Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Various Artists: Keep On Chooglin' - Vol. 20/Hoe Down - Hilfe
hilfe

Various Artists - Keep On Chooglin' - Vol. 20/Hoe Down

Cover von Keep On Chooglin' - Vol. 20/Hoe Down
Various Artists
Keep On Chooglin' - Vol. 20/Hoe Down

Label Homo Swampus
Erstveröffentlichung 06.12.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 7,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Sagte ich letztens noch ich hätte einen Lauf?! Der hält noch an, schließlich habe ich mir in den letzten 2 Monaten gut 150 Country- und Southern-Rock LP's gekauft und bei der Digitalisierung kräftig aufgerüstet. Schon länger wollte ich eine KOC-CD mit Country-Rock/Bluegrass-Hybriden beginnen, was mir mit Tunes von Poco, Country Gazette, Dillard & Clark und den Dillards prächtig gelungen ist. Danach souled uns der unvermeidliche J.J. Cale gut ein, bevor vier Southern Rocker mit nicht unbedingt Genre-typischer, aber saumässig groovender, Midtempo-Tunage antreten: Amazing Rhythm Aces, Sea Level, Elvin Bishop (Crawling King Snake) und Wet Willie. Kleiner Abstecher bei The Band (Don't Do It als Studioversion, als Bonus nur auf dem Reissue der Cahoots LP zu finden) und Band Bassist Rick Danko mit dem knackigen Java Blues. Tony Joe White's Version des Klassikers Suzie Q findet sich nur auf der deutschen Pressung der eher mittelprächtigen Eyes LP und jetzt hier. Maria Muldaur folgt schön funky und auf der 2. Manassas (Stephen Stills' Supergroup) LP sind doch bessere Stücke als man denkt (Chris Hillman's Lies zB). Und ab Track 15 begeben wir uns dann in reinrassige Southern Gefilde mit Capricorn Recording Artists Grinderswitch, Ole Whiskey Revival (neue Band aus Louisiana, demnächst auf Whiskey Preachin'), den Allman Brüdern (der beste Tracks vom Brothers On The Road Ausfall), Poker Flatts (countryesk), George Hatcher Band (köchelnd), Larry „Jinx“ Alexander (treibend), Creedence Clearwater Revival (Penthouse Pauper man höre John Fogerty und staune) und schließlich das fast 10-minütige High Tides & Green Grass von den Outlaws, eine Saitenorgie wenn es je eine gab. Da konnte ich nicht widerstehen, schließlich habe ich mir in meiner Jugend in der BB in Höxter zu dem Track die Füße wund getanzt (nach 5 Bockbier ging das). Davor oder danach kam immer Freebird, aber ich schwöre, der Skynyrd Track wird nie auf KOC erscheinen. Bin ich stolz? Und wie! (rh)

noch mehr von Various Artists