Wovenhand: Silver Sash (lim.ed. Silver Vinyl) - Hilfe
hilfe

Wovenhand - Silver Sash (lim.ed. Silver Vinyl)

Cover von Silver Sash (lim.ed. Silver Vinyl)
Wovenhand
Silver Sash (lim.ed. Silver Vinyl)

Label Glitterhouse Records
Erstveröffentlichung 04.02.2022
Format LP
Leider nicht verfügbar.
Rezension

"Mit "Silver Sash" erscheint am 04. Februar 2022 endlich das langersehnte Nachfolgewerk zum epochalen "Star Treatment" Album aus dem Jahr 2016. Nie zuvor haben sich David Eugene Edwards (of 16 Horsepower-Fame) und seine Band soviel Zeit genommen, um an den Songs zu feilen. Und das hat sich gelohnt: Gleichermaßen filigran wie druckvoll bauen sich neun Monumente an Songs auf, intensiv, bedrohlich, süchtig machend. Als besonderes Schmankerl wird es eine streng limitierte Auflage der LP in silbernem Vinyl geben, dazu als Standard die bewährte, audiophile Pressung in schwarzem 180 Gramm Vinyl, sowie eine luxuriös ausgestattete CD im Digipack."


Das meint unser unabhängige Rezensent dazu:
Diesmal in Kooperation mit Chuck French (Planes Mistaken For Stars) geschrieben. Recht variabel und ein paar Mal für mich etwas überraschend. Im Einzelnen: Gothic Americana in finsterer suggestiver und erschöpfender Leidenschaft. Mystisch-schleifend-fräsender fast geheimnisvoller Stoff mit Sogwirkung. Pochender Electro-Gothic-Wave in zeitgemäß und auf links gedreht. Eine stoisch hämmernde repetitive Post Punk-Modifikation. Entfernte Gun Club-Parallelen, sägend-eruptiv-glühend. Eine emotional enorm aufpeitschende Kombination aus Beidem. Elegischer Desert-Sound voller Atmosphäre und in delikatem Fluß. Gitarrenlastiger dezenter 80s-Post-Wave-Touch, schwer, stürmisch und mächtig intensiv. Insgesamt verwenden sie deutlich mehr Elektronik als gewohnt (nicht zum Nachteil!), zweimal klingen sie gar eine Spur psychedelisch, recht häufig ganz schön hart und heavy (natürlich nicht im Sinne der 70er). Und „Gothic“ heißt hier durchaus auch schon mal, daß selbst Fans von Sisters Of Mercy Gefallen finden könnten… Okay, 16 Horsepower bevorzuge ich nach wie vor, aber das Album gefällt mir sehr. (detlev von duhn)

noch mehr von Wovenhand