Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

The National: High Violet - Hilfe
hilfe

The National - High Violet

Cover von High Violet
The National
High Violet

Label 4AD
Erstveröffentlichung 07.05.2010
Format DoLP
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 23,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Schwerst gehypte New Yorker Band, die mit diesem fünften Album garantiert die Indie-Welt in Richtung Big Selling-Major verlassen wird. Eine Entwicklung, die sich schon mit dem Vorgänger „Boxer“ und seinen Orchestrierungen (plus Sufjan Stevens-Beteiligung) abgezeichnet hat. Hier gelingt nun wirklich der große Wurf in Richtung Massentauglichkeit, ohne sich deshalb gleich dem stumpfen Stadionrock anzubiedern, obwohl es manchmal schon ein wenig Coldplay-pathetisch wird. The National kriegen diesen Balance-Akt zwischen Indie-Eigenwilligkeit und großem Pop mit erstaunlicher Leichtigkeit hin. Was vor allem an Matt Berningers schlicht toller Stimme liegt, die den Band-Sound schon sehr dominiert. Die Songs sind gerne ein wenig angeprogt, beginnen untertourig und manchmal auch ein wenig umständlich und schüchtern, entwickeln sich dann aber zu großen, schwelgerischen Hymnen mit schwebenden Gitarrenschichten und einem recht präsenten Piano (auch wie bei Coldplay), getragen vom einnehmenden, melancholisch gestimmten Bariton Berningers. (Joe Whirlypop)
Götterdämmerung auf 4 AD: Die Meister der ganz großen Geste melden sich 2010 mit Wucht und Macht zurück und erfüllen den Hörraum mit einem höchst dramatischen, dynamisch bewegt-bewegendem, vollharmonisch-symphonischen Opulenz-Opus. Voll des mitreissenden Gefühls werden hier Rock-Instrumentarium, Symphonie-Orchester und bewegender Bariton in einem progressiv-phantasiereichen Epos gebündelt, satt an Spannungen, reich an Harmonie- und Rhythmuswechseln und gekrönt von tief bewegenden Melodien. Tindersticks-Tragik, dargereicht mit der kreativen Kraft von God Speed You Black Emperor bei diesem Wunderwerk kann man die Vergleiche einfach nicht weniger hoch ansetzen. Hier geht die Sonne auf und lässt uns geblendet, aber glücklich zurück. (cpa)

noch mehr von The National