Gun Club: Death Party - Hilfe
hilfe

Gun Club - Death Party

Cover von Death Party
Gun Club
Death Party

Label Cooking Vinyl
Erstveröffentlichung 05.08.2016
Format LP
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 18,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Nach “Miami” hatte Egomane Jeffrey Lee Pierce seine gesamte Band gefeuert und durch Dee Pop (Drums/Bush Tetras), Jim Duckworth (Gitarre/Panther Burns) und Patricia Morrison (Bass) ersetzt. Dieses Line-Up hielt knappe 8 Monate und die 5-Track “Death Party” EP war der einzige Studiobeweis (allerdings mit Jimmy Uiana am Bass). Neben desolaten, Gun Club-typischen Heulern gibt es hier auch einige starke Rocker zu hören. Das lag sicher an Jim Duckworth, der ein tierischer Gitarrist war und sich nicht mit ein paar Minimal-Slideläufen zufrieden gab.
Zum vollen Album wird die EP hier durch 7 exzellente Tracks von einer `87er Radioaufnahme aus Genf in der Schweiz, mit Duckworth, Patricia Morrison und Dee Pop.

noch mehr von Gun Club