Stoppok: Sensationsstrom - Hilfe
hilfe

Stoppok - Sensationsstrom

Cover von Sensationsstrom
Stoppok
Sensationsstrom

Label Grundsound
Erstveröffentlichung 29.02.2008
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

2008er Voll & Sattwerk auf dem Stoppok-Grundsound-Label. Im Quartett eingespielte 14-Song-Kollektion, die dem Freund des deftig Haus- und Handgemachten die Freudentränen in die Augen treibt. Stefan Stoppok sorgt auf A- und E-Gitarren, 5-Sting Banjo, Mandoline, Bouzouki für alle Spielarten der gepflegten, wurzelnahen Saitenbehandlung, glänzt als Roots- und Southern-Rocker, bewegt als Folk-Zupfer, begeistert nacheinander mit Blues, Country, Rockabilly und Reggae. Ihm zur Seite sorgen Danny Dziuk (vielerlei Tastennstrumente, Gesang), Reggie Worthy (4- und 8-String-Bass, Gesang) und Benny Greb (extrem variables und vielfältiges Schlagwerk) für das abwechslungsreiche, aber stets passende Umfeld, egal ob zur sanften Folk-Ballade, dem lässig-abgehangenen Mitteltempo-Schwinger, zum saftigsten Groove oder wenn die E-Gitarre ins Reich der lustvollen Verzerrung abhebt. Dazu liefert Stoppok mit gewohnt schneidend-schnoddriger Stimme die ungekünstelt-direkten Texte, die sein Werk von jeher prägen. Neben den Stoppok-Originalen findet man ein Dziuk-Komposition, eine saftige Version von Willi Moll in Afrika (Bernie’s Autobahn Band, glaub ich) und das deftig-heftige Na Gut (Peter Green’s Oh Well). Es bleibt dabei: Weit und breit Deutschlands fähigster Roots-Rocker. (cpa)

noch mehr von Stoppok