Death Cab For Cutie: Transatlanticism - Hilfe
hilfe

Death Cab For Cutie - Transatlanticism

Cover von Transatlanticism
Death Cab For Cutie
Transatlanticism

Label Grand Hotel Van Cleef
Erstveröffentlichung 01.11.2003
Format 2-LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 21,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Death Cab For Cutie haben es geschafft mit ihrer dritten Platte einen Klassiker des "Quiet Rock" zu veröffentlichen. "Transatlanticism" ist all das, was wir zur Zeit an Rockmusik lieben. Seitdem das Klavier bei Rockmusik wieder mitmachen darf. Große Melodiebögen, die erst nach dem dritten Mal ihre Schönheit offenbaren, leuchtende Ernsthaftigkeit. Eine herrliche Platte. "Transatlanticism" beginnt mit dem Satz : "So this is the new year!" Jedes Mal wenn man diese Platte auflegt ist Neujahr, 4 Minuten nach 00:00 Uhr. Die Band hat die Option, uns durch das ganze Jahr zu begleiten. Mit ihrer Schönheit, Melodie, Vielschichtigkeit... Death Cab for Cutie haben sich 1997 in Bellingham/Washington gegründet. Der Sänger Benjamin Gibbard, dessen Stimme vielen durch sein Wirken bei der Sub Pop-Band Postal Service bekannt sein dürfte, wird von seiner Band - Christopher Walla (Gitarre), Nicholas Harmer ( Bass) und Michael Schorr (Schlagzeug) - durch dieses Album getragen. Wenn Sie schon mal ein wenig verliebt waren, dann hören Sie auf das Titelstück. Das epische 7:55 min lange "Transatlanticism". Und er singt:" I need you so much closer! So come on!"

Tracklisting
LP 1:<
>1.The New Year<
>2. Lightness<
>3. Title And Registration<
>4. Expo'86<
>5. The Sound Of Settling<
>6. Tiny Vessels<
><
>LP 2: <
>1. Transatlanticism<
>2. Passenger Seat<
>3. Death Of An Interior Decorator<
>4. We Looked Like Giants<
>5. A Lack Of Color