Bon Iver: 22, A Million - Hilfe
hilfe

Bon Iver - 22, A Million

Cover von 22, A Million
Bon Iver
22, A Million

Label Jagjaguwar
Erstveröffentlichung 30.09.2016
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 12,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Zunächst etwas sperriges, dann unterschwellig verführerisches, schließlich final faszinierendes Drittwerk von Justin Vernon, der mit seinem 2016er Kunstobjekt seine ganz eigene Song- und Klangsprache kreiert und mit zum Teil verstörenden Mitteln ein Wohlklang-Weltall erschafft, das auf der Erde kaum noch Vergleichenswertes findet. Die zehn Songs des Albums entziehen sich den gewohnten Strukturen, die mal verspielt-zerbrechlichen, mal vehement brachialen Arrangements fügen Unvereinbares zusammen und lassen völlig neue Hörerlebnisse entstehen, und enden schließlich doch wieder beim Sänger und seinem Song. Und so macht sich die vulnerable Weise auf ihren Weg durch emotionstiefe Elektronik und schwelgerische Streicher, Vocoder-verwehtes Imogen Heap-Terrain und akustische Simon & Garfunkel-Folk-Feinarbeit, polterndes Geräusch und wolkengleiches Wohltun, erdnahe Field Recordings und irisierendes Saxophon-Experiment, Americana-Anflüge und Sufjan Stevens-seliges Filigran-Geflecht, sakral-solitäre Kargheiten und bomastischen Breitwand, stets beseelt und besänftigt durch den weich-warmen Gesang des Meisters, schlägt den hypnotisierten Lauscher in Bann und entführt in eine andere, ferne, besser Welt. Ein melodiebeseeltes, magisch mesmerisierendes Meister- & Wunderwerk von eigensinniger Einzigartigkeit. (cpa)

noch mehr von Bon Iver