Suche / Search

 

Keep an eye on...

MIDPRICE

Ida Mae: Chasing Lights - Hilfe
hilfe

Ida Mae - Chasing Lights

Cover von Chasing Lights
Ida Mae
Chasing Lights

Label Thirty Tigers
Erstveröffentlichung 07.06.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Ein Debüt wie ein Donnerschlag, eine deftiges Duett-Filetstück, das den Gourmet des guten Geschmacks derart vielschichtig beglückt, dass man das Staunen auch beim siebten Hören nicht verlernt. Dabei ist das Paar Christopher Turpin und Stephanie Ward gerade uns nicht völlig unbekannt, stand es doch gleich unter zwei Bandnamen auf den ehrwürdigen OBS-Plakaten, und zuletzt begeisterte das Kill It Kid-Seiten- bzw. Nachfolgeprojekt unter neuem Namen auf der Beverunger Bühne und hinterließ dort einen lang nachwirkenden Eindruck. Als Ida Mae bündeln die beiden ihre instrumentalen und vor allem auch gesanglichen Fähigkeiten zu einer kreativen Kraft, die nur noch die ganz großen Vergleiche erlaubt und gerade durch die Vielfarbigkeit der dargereichten genialen Roots-/Americana-Palette Erinnerungen an verschiedenste, auch langjährige Lieblinge weckt. Eingeläutet durch ein Garage-dreckiges Stück Roots-Rock'n'Roll geht es quer durch die vielen wurzelgewachsenen Ausformungen der amerikanischen Musik, wobei vor allem klangreich schillerndes Saitenspiel zwischen verzerrter Akkord-Attacke, schneidender Slide, akustischer Folk-Reinheit und rohem Rock-Riff und mal phantasievoll federndes, mal unwiderstehlich mitreißendes Schlagwerk das instrumentale Geschehen bestimmen, prägen, antreiben und füllen. Der auch durch verschiedene Tastenwerk-Färbungen bereicherten Klangwelt zwischen Folk- und Swamp-Blues, zwischen sanfter Folk-Ballade, beseeltem Alternative Country und rauhem Garagen-Rock setzen die zwei Protagonisten einen beeindruckenden, berührenden, bewegenden zweistimmigen Vokal-Paarflug entgegen, der nicht selten an die Hochzeiten der Civil Wars gemahnt, aber genügend Individualität der beiden Singenden schenkt, um diese kongeniale Zwei-Einigkeit unverwechselbar zu machen. Produziert von Ethan Johns, vereinen Turpin und Ward in einem Dutzend deftiger Delikatessen Slide-beseelten Larkin Poe-Blues, packende White Stripes-Wut, rohe PJ Harvey-Energie, saftig-sumpfige My Baby-Grooves und den vokalen Harmonie-Himmel der Civil Wars zu einer berauschend abwechslungsreichen, herzhaft melodischen und beeindruckend bleibenden Song-Kollektion, die auch dem bewanderten Roots-Freund einen Blick in eine selige Zukunft schenkt. (cpa)

noch mehr von Ida Mae