Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Rose City Band: Summerlong - Hilfe
hilfe

Rose City Band - Summerlong

Cover von Summerlong
Rose City Band
Summerlong

Label Thrill Jockey
Erstveröffentlichung 24.07.2020
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 12,50 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Psychedelic Country Rock Überraschung mit einem treffenden Albumtitel für den Soundtrack eines Sommers der nicht enden soll...


Es ist unmöglich, über moderne psychedelische Musik zu sprechen, ohne Ripley Johnson zu erwähnen. Als Bandleader von Wooden Shjips und einer Hälfte des Moon Duo hat Johnson immer wieder neue kosmische Wege beschritten, die die Sprache des Genres erweitern. Bei der Rose City Band stehen Johnsons Songwriting und schöne Gitarrenlinien im Mittelpunkt. Während jeder Wooden Shjips-Fan ihn sofort an seiner Art zu Singen erkennt, offenbart die hier zurückgenommene Instrumentierung die Schönheit seines Songwritings. Alles harsche und ruppige fehlt hier. Schillernde Gitarrenlinien luminiszieren über beschwingt treibenden Rhythmen. Arrangements und Instrumente lehnen sich hier an klassischem Country an, das den Songs ein Hauch von Twang beschert. Ultralässig, beschwingt und optimistisch, Summerlong ist ein fesselnder wie entspannter Hörgenuss. Zudem ist das Album eine Ode an die Freiheit, von einem Musiker dessen eigene Befreiung hier zu Klang wird. Johnsons Freude an jedem Aspekt dieses Albums ist herrlich ansteckend.


"Ich habe meinen Freunden immer damit gedroht, dass ich eine Country-Rock-Band gründen werde, damit ich mich zurückziehen und jeden Donnerstagabend während der Happy Hour im Pub spielen kann. Ich liebe es, auf Tournee gehen und reisen zu können, aber ich mag auch die Idee, eine lokale Band zu haben ... mehr eine soziale Musikerfahrung" meinte Johnson.


Die Freiheit von Erwartung und Verpflichtung gab Johnson den Raum zum Experimentieren. Die Einführung von Lap Steel, Mandoline und Maultrommel bereichert Johnsons schlanke Gitarrenarbeit mit strahlenden Obertönen und stellt Summerlong offensichtlicher als sein Vorgänger in die Country-Tradition. Die Arbeit an dem Album begann letzten Sommer in Johnsons Homestudio in Portland, wurde aber, unterbrochen von Tourneen, erst im Winter beendet. Die dunkle Abgeschiedenheit des Winters und die Sehnsucht nach den leichteren Tagen sind in den wenigen ruhigeren Momenten des Albums zu spüren. Summerlong wurde von John McEntire (Stereolab, Broken Social Scene, Tortoise) in seinen Portland Soma Studios gemischt und von Amy Dragon bei Telegraph Mastering, ebenfalls in Portland, gemastert.
Wärmste Empfehlung, nicht nur für diesen Sommer.

noch mehr von Rose City Band