Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Die Goldenen Zitronen: More Than A Feeling - Hilfe
hilfe

Die Goldenen Zitronen - More Than A Feeling

Cover von More Than A Feeling
Die Goldenen Zitronen
More Than A Feeling

Label Buback
Erstveröffentlichung 08.02.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 9,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Auf das 13. Zitronen-Album im 35. Bandjahr war ich dann doch gespannt. „Flogging A Dead Frog“ stammt bereits von 2015, ansonsten nimmt man die zentralen Akteure Schorsch Kamerun und Ted Gaier inzwischen ja eher im Theater-Kontext war warum auch nicht. Als Band klingen die Hamburger heute erfreulich modern. Textlich wie immer spannend, provokativ, schräg. Natürlich politisch, Trump und AFD bieten reichlich Angriffsfläche. Musikalisch ist der Punk ja schon längst verblasst, auch der zuletzt dominante HipHop-Vibe befindet sich auf dem Rückzug. Heute geht es tendenziell in Richtung Electro-Clash, Gitarren treffen auf Sequencer-Beats. Samples auf Sprechgesang (nicht Rap). Manchmal hört man den Einfluss von Sleaford Mods („Heimsuchung“) und Kate Tempest („Es nervt“ mit Gastvocals von Peaches?), einmal auch so etwas wie zeitgemäßen Dubstep-Pop („Bleib bei mir“), oder wie man das heute nennt. Also digitaler Dreampop mit Bass. Und „20x20“ ist dann tatsächlich richtiger Punkrock mit Hundegeheul und dreckiger Fuzzguitar. Die Vocals sind kontrastreich, teils schrill und theatralisch, oft aber auch intensiv und fesselnd. Der Theater-Background zeigt eben Präsenz. Die Punk-Vergangenheit aber auch zumindest latent. Die Goldenen Zitronen erweisen sich also erneut als „Sprachorgan des linken Diskurs, Feuilletonlieblinge und Analytiker einer demoralisierten Gesellschaft“ (Promolyrik, aber wahr). (Joe Whirlypop)

noch mehr von Die Goldenen Zitronen