Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Thus Owls: Black Matter EP - Hilfe
hilfe

Thus Owls - Black Matter EP

Cover von Black Matter EP
Thus Owls
Black Matter EP

Label Secret City
Erstveröffentlichung 27.11.2015
Format LP
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 18,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Auch dieses fünfte Album (genauer: eine 6-Song-EP) von Thus Owls beginnt mit dieser offensichtlichen Kate Bush-Assoziation. Sowohl die Stimme von Erika Angell, wie auch der komplexe, ambitionierte Kammerpop weisen in diese Richtung. Schon das letzte Album „Turning Rocks“ ging aber auch in andere Richtungen: avancierter, aber durchaus härterer Rock war ebenso möglich wie Prog-Parts. Und auch „Black Matter” bleibt stilistisch ein wilder Ritt. Die detailfreudige Produktion platziert allerlei unerwartete Sounds, Erwartungen werden geweckt und schnell wieder verworfen, ständig kommen neue musikalische Ideen um die Ecke. Soundästhetisch eher digital als analog (Gitarren bleiben seltene Ausnahme), mit Samples, üppigen Streichern und allerlei Undefinierbarem im Flow. Über allem erhebt sich aber die theatralische Stimme, die mich an Shara Worden (My Brightest Diamond) erinnert. Gatte Simon Angell zaubert komplexe Songs und überraschendes instrumentales Ambiente, was aus „Black Matter“ ein gewollt komplexes Werk mit surrealen Ecken und Kanten macht, das sich keinesfalls auf Anhieb beim Hörer einschmeichelt. Expressiv und theatralisch, fast schon Richtung Konzeptalbum, wenn nicht sogar Hörspiel mit avancierter Musik. Bei dieser immensen Ideendichte reicht dann auch eine knappe halbe Stunde Musik. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Thus Owls