Suche / Search

 

Keep an eye on...

JAPAN JAZZ

Dan Navarro: Shed My Skin - Hilfe
hilfe

Dan Navarro - Shed My Skin

Cover von Shed My Skin
Dan Navarro
Shed My Skin

Label Blue Rose
Erstveröffentlichung 15.02.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Ein neues Gesicht in der Blue Rose-Familie, dessen Solo-Debüt aber in jedem Moment die Jahrzehnte der Erfahrung im Studio und auf der Bühne spüren lässt. Man mag kaum glauben, dass dieser geborene und gewachsene Singer-Song-Roots-Rocker mit seinem 2019er Blue Rose-Erstling auch sein erstes Alleingang-Album vorlegt, derart reif und rund wird hier die hohe Kunst des weisen Wurzelguts gepflegt, getragen und beschwingt von meisterlicher Saitenarbeit und gekrönt von einer mal rauh raspelnden, mal sonor schmeichelnden Stimme, einzigartig und nach wenigen Momenten bereits unverwechselbar in der goldenen Mitte zwischen Gordon Lightfoot, John Hiatt und Jon Dee Graham gelegen. Diese drei großen Namen mögen ebenso als Drei-Eck-Pfeiler für den reif rollenden Roots-Rock dienen, den dieser Meister hier in der nicht minder meisterlichen Begleitung von u.a. Danny Kortchmar, Leland Sklar, Butch Norton, Bob Malone, Debra Dobkin und Dennis Edwards gelungen und gelassen im weiten Feld zwischen griffigem Country-Rock und ergreifender Folk-Ballade seine mal elektrifizierten, mal akustischen Kreise ziehen lässt. 20 Jahre lang bereiste Navarro unermüdlich als eine Hälfte des Duos Lowen & Navarro die Bühnen seiner amerikanischen Heimat, nach 14 gemeinsamen Alben und dem tragischen Verlust des musikalischen Weggefährten legt er jetzt unter der großartigen Produktionsregie von Steve Postell (Little Blue) und mit Duettpartnern wie Janiva Magness, Grave Pettis, Brother Sun und Wendy Waldman ein Solowerk vor, dem die Roots-Reife aus allen Fasern quillt. Sich ganz zu Recht dabei auf die Güte des eigenen Song-Materials verlassend, gönnt er sich dennoch die Freiheit, neben den 8 Navarro-Originalen auch 4 Fremdwerke in sein von Gitarren sämtlicher Klangfarben und arten, aber auch von Mandoline, Banjo, Slide-Guitar, Pedal Steel und Akkordeon geprägtes Wurzel-Idiom umzusetzen, wobei auch Billy Idol's Sweet Sixteen seine Roots-Weihen erhält und selbst ein kaum kopierbares Stück wie Jimmy Webb's Wichita Lineman eine ebenso gefühl- wie respektvolle Wiedergeburt erlebt. Ein Blue Rose-Einstieg nach Maß! (cpa)