Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Salvatore: Luxus - Hilfe
hilfe

Salvatore - Luxus

Cover von Luxus
Salvatore
Luxus

Label Glitterhouse Records
Erstveröffentlichung 01.06.2004
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 6,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

"Luxus" ist das bereits fünfte Album (und zweite bei Glitterhouse) des Bandprojektes aus dem Großraum Oslo, angeführt von White Birch Chef Ola Flottum, das sich 1998 bei einer Listening Session eines "Neu!" Albums zusammenfand. So orientierte man sich als reine Instrumentalband am innovativen Groove von Deutschlands Vorzeige-Krautrockern und schon über das dritte Album konstatierte das britische Uncut Magazin: "The expansive, freewheeling cacophony of their third album Fresh, convincingly straddles both Krautrock and post-rock territories, which is no doubt why John McEntire has offered to produce Salvatoreþs next album at Tortoiseþs own Chicago studios." Das Ergebnis hieß "Tempo" und war das erste Album auf Glitterhouse.
Ein Jahr später begann man mit den Aufnahmen für "Luxus", die in Oslo stattfanden. Die fertigen Bänder schickte man an wieder nach Chicago, wo John McEntire Hand anlegte und die Stücke mit seiner Produzentenexpertise verfeinerte.Auch "Luxus" liegt im Niemandsland zwischen Krautrock, Trip Hop, Jazz, Avantgarde, Indie und Dub. Über einem muskulösen Bass-Drums-Percussion-Rhythmus gehen Gitarren, Keyboards und die gesampelte Elektronik eine atmosphärisch-experimentelle Fusion ein. Immer wieder ergeben sich fast minimalistische, sehr hypnotische Strukturen, die Band klickt sich in einen Groove, um eng ineinander verzahnt auf der Klaviatur des Spacerock zu spielen. Dabei erweitern sie aber die Spielwiese der Einflüsse und verweben ihren rhythmusbetonten Post-Rock mit Elementen von jamaikanischem Dancehall, afrikanischer und türkischer Musik, sowie improvisierten Noise-Passagen.
Der musikalische Wandel mag auch einer Veränderung im Line-Up der Band geschuldet sein. Gitarrist Ola Flottum (The White Birch, Biskeby, Portrait Of David), verließ noch während der Aufnahmen die Gruppe, um sich auf seine anderen Projekte zu konzentrieren, während Multi-Instrumentalist Sissifus Skjulstad (Center of the Universe, Now We Got Members) sich Salvatore anschloss.Dabei klingen sie weit mehr nach Can als nach Tortoise. Das hat auch Damo Suzuki erkannt, für dessen Skandinavien Tour Salvatore als Backing-Band fungierten.

Tracklisting
1. Easy
2. Not Chello!
3. Atlantic
4. Js Bells
5. Rainbo
6. Tempo
7. Rockefeller 2
8. Rockefeller 3
9. Poor Coal
noch mehr von Salvatore
Foto von Tempo

Salvatore

CD Tempo
Nicht verfügbar