Bennie Maupin / Adam Rudolph: Symphonic Tone Poem For Brother Yusef - Hilfe
hilfe

Bennie Maupin / Adam Rudolph - Symphonic Tone Poem For Brother Yusef

Cover von Symphonic Tone Poem For Brother Yusef
Bennie Maupin / Adam Rudolph
Symphonic Tone Poem For Brother Yusef

Label Strut
Erstveröffentlichung 17.06.2022
Format LP
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 24,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Der 2013 verstorbene Yusef Lateef war sicher einer der coolsten Jazzer überhaupt, seine oft spirituelle Musik erfreut sich bis heute weit über den Kreis von Jazz-Connaisseuren hinaus großer Beliebtheit. Hier erweist ihm ein erstaunliches Duo Tribut: Holzbläser Bennie Maupin ist über 80 und spielte schon mit fast allen Größen, bekannt wurde er vor allem für sein Mitwirken bei „Bitches Brew“ von Miles Davis und später dann als Mitglied der Headhunters um Herbie Hancock. Der etwas jüngere Adam Rudolph ist Perkussionist und Fachmann für afrikanische und fernöstliche Musik. Er war auch über viele Jahre Wegbegleiter von Yusef Lateef, zu dessen 100. Geburtstag diese Kollaboration entstand. Wir hören freifließenden, spirituellen Ethno-Jazz, meistens ohne markante Rhythmik. Während Rudolph mit exotischen Instrumenten ein erstaunliches Repertoire an entspannten Tönen produziert, lässt Maupin butterweiche Sopran Sax- und Flötenlinien darüber fließen. Die Musik gerät sehr atmosphärisch und lässt viel Platz zwischen den Tönen. Die Tracks sind um die 8 Minuten lang, aus dem Rahmen fällt allerdings „Forth Movement“ mit polyrhytmisch-elektronischem Geklöppel vor weiterhin farbenfrohem Gebläse: Eine ebenso meditative wie überzeugende Synthese. Dominanter Vibe des schönen Albums ist aber ein geisterhafter Drone, dem vor allem Maupin eine exotische Note verleiht. Macht insgesamt ein eigenwilliges und frisches Album im unsterblichen Genre Ethno-Spiritual-Jazz, durchaus auf den Spuren von Größen wie Yusef Lateef und Pharoah Sanders. Das Album hätte übrigens auch gut zum hippen International Anthem-Label gepasst. (Joe Whirlypop)

Review

An exclusive collaboration between two jazz greats, Bennie Maupin and Adam Rudolph, on 'Symphonic Tone Poem For Brother Yusef', originally commissioned by the Angel City Jazz festival in Claremont, to mark the late, great Yusef Lateef's 100th birthday on 9th October, 2020. The album weaves a magical, meditative path across five movements, combining electronics, saxophone, voices and Rudolph's wide palette of percussion from hand drums to thumb pianos and gongs. Both artists bring unparalleled experience to the project. Detroit's Bennie Maupin is best known for his work with Miles Davis on Bitches Brew, Herbie Hancock and The Headhunters and Eddie Henderson. Chicago percussionist Adam Rudolph was Yusef Lateef's percussionist for 20 years and has worked with many other jazz luminaries including Pharoah Sanders, Wadada Leo Smith and Don Cherry. His work with Mandingo Griot Society during the '70s and '80s and, more recently, leading Hu Vibrational and Go Organic Orchestra constantly break new ground in the use and context of percussion.

Tracklisting
1. First Movement<
>2. Second Movement<
>3. Third Movement<
>4. Fourth Movement<
>5. Fifth Movement
noch mehr von Bennie Maupin / Adam Rudolph