Nina Simone: At The Village Gate (180gr. 2 Bonustracks, Blue Vinyl) - Hilfe
hilfe

Nina Simone - At The Village Gate (180gr. 2 Bonustracks, Blue Vinyl)

Cover von At The Village Gate (180gr. 2 Bonustracks, Blue Vinyl)
Nina Simone
At The Village Gate (180gr. 2 Bonustracks, Blue Vinyl)

Label American Jazz Classics
Erstveröffentlichung 21.05.2021
Format LP
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 17,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

NINA SIMONE AT THE VILLAGE GATE + 2 BONUS TRACKS - enthält neue, speziell angefertigte Linernotes des PENGUIN GUIDE TO JAZZ-Autors BRIAN MORTON und des renommierten JAZZ MAGAZINE aus Paris.

Ok, es gibt so einige herausragende Alben von ihr dieses gehört definitiv zu den allerbesten! Live im Quartett 1961. Ihr Piano ist großartig (sie wollte ja klassische Konzert-Pianistin werden), z.T. sehr agil, virtuos, ausdrucksstark, oder nur kongenial punktierend, ein dunkles Rollen oder leise kommentierend. Die Gitarre weitgehend filigran. Beide verschmelzen phasenweise feines Zusammenspiel, Jazz-betont v.a., in flexibler „offener“ Form, gern auch abseits strikter Konventionen. Sie spielen viele alte Standards (auch Traditionals), u.a. Broadway-Material, von leisen ungeheuer feinsinnigen und feinfühligen Jazz-Balladen (bzw. multipel rootsigen, zugleich fast schwerelos irgendwie freigeistig fließend) über gediegenen schön spielerischen mid-tempo Jazz und sattem up-tempo Swing (fast funky, samt Piano-Showdown, in dem sie ihre ganze Klasse zeigt, und zartem Klassik-beeinflußtem Intro/Outro), starken Afro-Anleihen (ein Stück von Babatunde Olatunji) mit einer kleinen Prise Wiegenlied, bis zur ganz sanften Folk-Jazz-Ballade und einem total mitreißendem groovendem Gospel-Jazz-R´n´B-Hybridem (eine lange Tour de force überhaupt viele längere Tracks). Das alles immer wieder fabelhaft gesungen, toll und emotional (zeitweise fast schmerzhaft) phrasierend, u.a. in 2 bravourösen Solo-Songs (introspektiv mit dramatischen Akzenten). Als Bonus 2 kraft/lustvolle rhythmisch tricky-reizvolle Ethno/Jazz-Verbindungen aus Israel, 2 Covers (1x Studio) von You´ll Never Walk Alone (ja, der „Fußball-Song“, solo, leise beginnend/endend, fast rauschhaft verdichtet, Klassik-Einfluß, grandioses Piano), eine frühe 8-minütige Fassung des alten Spirituals Sinner Man (enormer Drive, etwas jazziger als später, hypnotisches Piano). Ganz große Kunst! (dvd)

Tracklisting
1. Just In Time<
>2. He Was Too Good To Me<
>3. House of the Rising Sun<
>4. Bye Bye Blackbird<
>5. Black is the Color of My True<
>6. Love's Hair<
>7. Brown Baby<
>8. Zungo<
>9. If He Changed My Name<
>10. Children Go Where I Send You<
>11. Summertime [Parts 1 & 2]
noch mehr von Nina Simone