Curtis Harding: Soul Power - Hilfe
hilfe

Curtis Harding - Soul Power

Cover von Soul Power
Curtis Harding
Soul Power

Label Anti
Erstveröffentlichung 16.01.2015
Format LP (+MP3)
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 18,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

14er Debut aus Atlanta, ein guter überzeugender Sänger mit genau dem richtigen Feeling für diese Musik, nämlich R´n´B (großteils von der Soul-Seite her mit Southern-Referenzen), der eine Menge 70s-Flair atmet, doch trotz des extrem warmen komplett analog klingenden Sounds (wie in alten Zeiten) nur selten (aber auch mal) pur retro wirkt; stattdessen gern ziemlich zeitlos – egal, ob schön locker federnd-fließend, treibend funky oder etwas spacy, federleicht mit etwas jazziger Note, stoisch marschierend (sehr fein!), oder auch mal als End-60er-Soul-Ballade mit Rockgitarre. Und ganz besonders 2 weitere eher „schlanke“ Balladen, die zu den Highlights zählen! Anders sieht das mit 2,3 eher „weiß“ anmutenden Stücken aus, die recht pur in den 60ern wurzeln, R´n´B-Rock-Hybriden mit Ähnlichkeiten zu den Stones, Kinks oder Black Keys. Das Tempo ist überwiegend höher, viel Druck (und Gebläse). Und Songs wie Freedom, I Need A Friend, Surf, Next Time haben echte Klasse (alles Originale)! (dvd)

Neuer Typ aus Atlanta, dessen Debut trotz des Titels kein reines Soul Album ist. Analog und knochentrocken aufgenommen, erinnert es in etwa an die Soul-Attacke der Dirtbombs mit etwas mehr Politur, mehr Soul und weniger Garage. Und gerade die unerwartete und gelungene Verbindung von rauhem Garage-Rock und old-school Soul macht Soul Power zu einem sehr spannenden Werk, das immer wieder mit Überraschungen aufwarten kann. (rh)

noch mehr von Curtis Harding