Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Rob Burger: The Grid - Hilfe
hilfe

Rob Burger - The Grid

Cover von The Grid
Rob Burger
The Grid

Label Western Vinyl
Erstveröffentlichung 21.06.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 11,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

19er. Er spielte (teils mehrfach) für Iron & Wine, Laura Veirs, Tift Merritt, John Zorn, Rosanne Cash, Bob Weir. Das hier ist anders: Ambient trifft behutsame Electro-Beats, Minimal Music, Ambient und Electronica in hypnotischer Synthese, aparter leichtfüßig rhythmisierter Stoff (irgendwie ähnlich dem ruhigen entspannten Bo Hansson), tropfende Ambient-Modifikation in Zeitlupe, Minimal Music, herrliche federleichte und dunkle leicht schroffe Sounds organisch unter einem Hut, in Kraut-Elektronik-Verwandtschaft (Harmonia, ein bischen La Düsseldorf), eine fast romantische (Pop/Neo-Klassik-) Ballade mit klassisch schöner Melodie, und einige Miniaturen mit starker (oder mal dezenter) Ambient-Ausrichtung (filigran malend bis schwerelos). Aber auch artifizieller nuancierter „Pop“ feat. Laurie Anderson (der einzige vokale Track) sowie Fernost trifft Electronics und Laurie Anderson-Parallelen (ohne deren Beteiligung). Außergewöhnlich schöne Keyboard-Klänge, oft Cello (teils unmerklich im Sound aufgehend), klangmalende Gitarre, ab und zu programmierte Rhythmen. Extrem friedliche Musik, homogen wirkend, in sich schlüssig, in Gänze mit kontemplativer Wirkung. (dvd)

noch mehr von Rob Burger