Jonathan Richman: & The Modern Lovers (exp.) - Hilfe
hilfe

Jonathan Richman - & The Modern Lovers (exp.)

Cover von & The Modern Lovers (exp.)
Jonathan Richman
& The Modern Lovers (exp.)

Label Music On CD
Erstveröffentlichung 11.02.2022
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 12,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

22er Reissue, des Albums von 1976.
Okay, sein unsterbliches von John Cale großteils produziertes in den frühen 70ern aufgenommenes Debut-Album bleibt unerreicht (und enthält noch ganz andere Musik), aber das hier mit den nach vorübergehender Auflösung reformierten Modern Lovers (in neuer Besetzung) kommt zusammen mit "Back In Your Life" und "I Jonathan" direkt danach, zeitlich wie qualitativ.

Der Sound hatte sich verändert, war nun sehr reduziert (vollkommen entschlackt bis ziemlich spartanisch), teil-akustisch, die E-Gitarre kam meist ohne jegliche Effekte aus, oft wenig verstärkt, die Musik klang irgendwie „naiv“, ungemein sympathisch, voll unschuldigem Charme, die Songs generell kurz und prägnant und, hmm, auf lose Art konzentriert. Sehr stark aus den 50ern inspiriert, früher Rock´n´Roll wie Pop der Zeit, mal ein paar Doo Wop-Elemente, unterschiedlich und organisch kombiniert (der Rock´n´Roll auch pur, u.a. ein Chuck Berry-Cover, aber „trockener“ wirkend/nicht im typischen Chuck-Sound, einmal Bo Diddley-Einfluß, und wie gesagt, partiell akustisch), noch dazu in (s)eine ureigene Sprache übersetzt. Die wenigen Balladen (komplett akustisch) atmen zudem einen gewissen folkigen Geist, ohne wirklich Folk zu sein. 4 Bonustracks, sie stammen v.a. von der ´75er Beserkley Chartbuster-Compilation (plus eine Single-B-Seite), verschmelzen vornehmlich R´n´R und Pop der 50er, besitzen dieselbe Qualität, verwenden manchmal auch kleine Chöre. Darunter befindet sich (klar aus dem Rahmen fallend) eine deutlich anders klingende (auf fast 5 Minuten verlängerte) Version seines großen Klassikers, Roadrunner: Ein bischen langsamer, viel weniger rauh, weniger kompakt, ohne Orgel, ohne den Garage Punk-Touch des Originals. Aber auch sehr gut! (detlev von duhn)

Review

The first of four Jonathan Richman albums was simply called The Modern Lovers and it was released in 1976 around the time that the whole punk thing started happening. Recorded in 1976, this is the first album put out by what you might call the born-again Jonathan. He's a singer-songwriter with a style all his own, and a slant on life that's bewitchingly odd. This well-crafted pop album sounds like it was recorded in a garage in the middle of a party. The lead-off track "Rockin’ Shopping’ Center", may be Jonathan’s best rock 'n' roll song ever. There are also such gems as “Hey There Little Insect” and “Here Come The Martian Martians”. Like most of his recordings, humor is never far from the surface. This album includes four bonus tracks including a version of the Modern Lovers landmark “Roadrunner”.

Tracklisting
1. Rockin' Shopping Center<
>2. Back In the Usa<
>3. Important In Your Life<
>4. New England<
>5. Lonely Financial Zone<
>6. Hi Dear<
>7. Abominable Snowman In the Market<
>8. Hey There Little Insect<
>9. Here Come the Martians Martians<
>10. Springtime<
>11. Amazing Grace<
>12. It Will Stand<
>13. Government Center<
>14. The New Teller<
>15. Roadrunner (Once)