Eliza Shaddad: The Woman You Want - Hilfe
hilfe

Eliza Shaddad - The Woman You Want

Cover von The Woman You Want
Eliza Shaddad
The Woman You Want

Label Ferryhouse
Erstveröffentlichung 16.07.2021
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 17,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Vom OBS 24 Billing.
Dream Pop, ein Schlag Shoegaze, ein wenig Grunge, dazu Folk für die Bodenhaftung nie versanden ihre Songs in belanglosem Schmus. Das ist inbrünstiger Art Pop mit viel Seele und fein austarierten Arrangements und doch an den richtigen Stellen getösig. ein wohlgestaltetes Kleinod, funkelnd in der Düsternis.

Man erinnert sich ans Orange Blossom Special, als Eliza Shaddad einen schönen Auftritt hingelegt hat. Auf Tonträger begegnet sie mir jetzt zum ersten Mal, das Resultat finde ich rundum überzeugend. Als Kind sudanesischer und britischer Eltern wuchs Eliza Shaddad in sieben Ländern auf. Sie spricht vier Sprachen, hat einen Master in Philosophie und eine klassische Jazz-Ausbildung. Ihr Sound ist dagegen überwiegend bodenständiger angloamerikanischer Singer/Songwriter-Rock. Gesungen mit ausdrucksstarker, einnehmender Stimme, die mich ein wenig an die junge Chrissie Hynde erinnert. Kristallklar intoniert und angenehm unaufgeregt, aber doch sehr präsent und ausdrucksstark. Die begleitende Band setzt auf konservative Gitarrenformate ohne hippen Schnickschnack, höchstens mal ein bisschen dreampoppig schwebend. Diese unaufgeregte Gradlinigkeit mündet in reife Songs mit schönen Hooklines und latentem Americana-Einschlag. Die Harmonien erinnern an Größen wie Tom Petty, die Inszenierung ist komplett zeitlos. Das Label spricht bei diesem zweiten Album zwar von Indie-Folk, ich höre stattdessen aber reifen, erwachsenen Rootspop in der zweiten Albumhälfte dann zunehmed entschleunigt. Eingespielt während des Lockdowns mit Ehemann und Produzenten BJ Jackson im heimischen Cornwall, erweist sich „The Woman You Want“ als souveränes Album fernab von jedem Zeitgeist, sich ganz auf schöne Songs und charismatische Sängerin verlassend. Das Album könnte einen beachtlichen Karrieresprung für Eliza Shaddad bedeuten. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Eliza Shaddad