Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Die Aeronauten: Die Neun Extraleben - Hilfe
hilfe

Die Aeronauten - Die Neun Extraleben

Cover von Die Neun Extraleben
Die Aeronauten
Die Neun Extraleben

Label Tapete
Erstveröffentlichung 20.11.2020
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 13,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

"Dinge gehen schief, Dinge gehen verlorenû, aber wir alle wissen, mit dem letzten Funken Punk im Feuer: IIrgendwann wird alles gut". Olifr Maurmann und seine Aeronauten sind zurück, sie nehmen uns an der Hand und erklären noch einmal, wie ëDieses anstrengende Lebenû geht. Grandios mitreißend, sagenhaft schlau, umwerfend lustig und schonungslos ehrlich, aber nie zynisch und schon gar nie schlapp. Dieses Album ist ein Wunder, eine unverhoffte Umarmung, ein riesiger Trost. Es ist 13 Titel lang das ëExtralebenû, das Maurmann vor Augen hatte und doch nicht mehr bekam: Nach zwei Herzinfarkten wartete er im Herbst 2019 vier Monate lang im Krankenhausbett auf ein Spenderherz. Im Januar 2020 versagte im letzten Moment sein schwaches Herz. Ein Schock, der die deutschsprachige Musikwelt von Bern bis Hamburg erschütterte, schließlich war Maurmann alias GUZ, selbst ernannter ëKnödelbaronû und ëDirk von Lowtzow in Gummistiefelnû, mit den Aeronauten die einzige Schweizer Band mit guter Position in der ëHamburger Schuleû, seelenverwandt mit Superpunk oder Knarf Rellöm und den andern ëDorfdeppen, die die Großstadt neu erfandenû, wie er ironisch schrieb. Von Tod und Herz ist auf diesem Extra-Album nicht groß die Rede, vielmehr strotzt es von Leben und dem trotzigen Willen, nicht aufzugeben und immer wieder aufzustehen. Es haut nicht umsonst rein wie das Debütalbum einer Band, die alle Jugendkräfte für ihr erstes Meisterwerk gebündelt hat. Nichts von irgendwie müdem ëgereiften Alterswerkû, wie das jeweils beschönigend heißt, sondern, Maurmann war ja erst 52, die Verheißung eines kraftvollen Neubeginns. ëJetzt weiß ich wie's gehtû, singt er auf dem Titelstück ëNeun Extralebenû. Was ein Witz ist, denn gewusst wie hat er alles schon längst, allein 30 Jahre Aeronauten-Bandgeschichte zeugen davon. Es sollte weitergehen, im Februar 2019 hatte sich die Band eine Woche lang in eine Alphütte im Appenzellerland zurückgezogen und mit der Arbeit an einem neuen Album begonnen. Später trafen sie sich regelmäßig in Maurmanns Startrack-Studio in Schaffhausen und kamen gut voran, bis der Chef ins Krankenhaus musste.

Unser Rezensent über das Album:
Aeronauten-Sänger Guz ist dieses Jahr gestorben, nachdem er mehrere Monate lang im Krankenhaus vergebens auf ein Spenderherz gewartet hat. Das ist unfassbar traurig. Nicht nur, weil er ein grandioser Sänger, kantiger Kopf und sauguter Typ war. Jetzt erscheint dieses postume Aeronauten-Album, im Studio gebastelt um die letzten Demos mit Guz am Mikrophon. Trotz anfangs mulmigem Gefühl überwiegt dann schnell die Freude am superknackigen Aeronauten-Soul-Punk, hier so gut wie immer, falls jemand Zweifel hatte. Die Schweizer haben es einfach raus, eingängige Punk-Hymnen mit schlauen Texten und knackigem Gebläse zu erden: eingängig, dynamisch und partytauglich. Der Hit des Albums heißt „Hatemails“, mit treibendem Northern Soul-Beat, sattem Drive dank pointiertem Gebläse und eben Guz, der „es geht mir gut“ singt. Schluck, seufz. Egal, über einen so dynamischen, kraftvollen, mitreißenden und lebensbejahenden Song kann und muss man sich einfach freuen. Nicht alles ist hier richtig gelungen, aber vor allem Songs wie „Junger Mann Gedichte schreibend“ und „Ballonmann“ bieten noch einmal klassische Aeronauten-Wucht zwischen Punk, saftigem Soul und knalligem Rock, getragen vom einzigartigen und leider vergänglichen Gesang Olifr Maurmanns, der für das Album (unhörbar) aus Gesangsspuren von Februar 2019 destilliert wurde. Gekonnt gecovert werden „Ching Ching Wong“ von Bernie Turner & The Armorettes und „Goldfish Murder“ von Billy Childish. Der programmatische letzte Song heißt „Never Be Dead“ ein versöhnlicher Schlusspunkt für 30 Jahre mit den Aeronauten. Danke. (Joe Whirlypop)

Tracklisting
1. Dieses anstrengende Leben<
>2. Irgendwann wird alles gut<
>3. Hatemails<
>4 Goldfish Murder<
>5. Du kotzt mich an jetzt<
>6. Lamento<
>7. Neun Extraleben<
>8. Stauseegrund<
>9. Ballonmann<
>10. Junger Mann Gedichte schreibend<
>11. Ching Ching Wong<
>12. Gletscher sterben leise<
>13. Never Be Dead
noch mehr von Die Aeronauten