Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Pete Astor & The Holy Road: Paradise - Hilfe
hilfe

Pete Astor & The Holy Road - Paradise

Cover von Paradise
Pete Astor & The Holy Road
Paradise

Label Tapete
Erstveröffentlichung 08.11.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Den guten Pete Astor werden leider nur noch wenige Menschen auf dem Schirm haben leider völlig zu Unrecht. Er klingt heute nämlich exakt so schön wie zu seinen erfolgreicheren Zeiten in den 80ern mit so feinen Bands wie den unvergleichlichen Weather Prophets, The Loft oder Wisdom of Harry. Ich durfte ihn letztes Jahr live erleben, was dann gleich eines der allerbesten Konzerte des Jahres war. Der Endfünfziger klingt vor allem dank seiner ewig jugendlichen Stimme bis heute angenehm frisch und unverbraucht. Am klassischen Astor-Sound hat sich also kaum etwas geändert. Dies ist jetzt der Tapete-Reissue seines dritten Soloalbums von 1992, das Konzept der Weather Prophets wird weitgehend nahtlos fortgesetzt. Es erschien seinerzeit erstmals nicht mehr bei Creation, sondern auf einem Label namens Danceteria. Die Musik bleibt immer luftig und komplett unaufgeregt. Das liegt nicht nur an der betörenden, cool zurückgenommenen Stimme, sondern auch an der vorzüglichen Gitarrenarbeit (elektrisch und akustisch), teils auch leicht psychedelisch verfremdet oder mit dezentem Country-Twang. Das Beste sind aber die Songs: klassischer, harmonieseliger Jangle-Pop der Generation Smiths, Church, Felt. Astors kompetente Mitspieler sind Neil Scott (Felt, Everything But The Girl), Chris Clarke (The Rockingbirds, Danny And The Champions Of The World) und Russell Lax (The Oyster Band, Billy Childish's Pop Rivets). (Joe Whirlypop)

noch mehr von Pete Astor & The Holy Road