Suche / Search

 


 

Keep an eye on...

SIREENA

Laura Jane Grace & The Devouring Mothers: Bought To Rot (ltd. white vinyl) - Hilfe
hilfe

Laura Jane Grace & The Devouring Mothers - Bought To Rot (ltd. white vinyl)

Cover von Bought To Rot (ltd. white vinyl)
Laura Jane Grace & The Devouring Mothers
Bought To Rot (ltd. white vinyl)

Label Bloodshot
Erstveröffentlichung 09.11.2018
Format LP (+MP3)
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 21,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Wer glaubt, bei diesem frischen, vor allem heftig wehenden Wind aus Bloodshot-Country handle es sich wieder um das übliche sanfte Gesäusel, von dem der Christoph sonst immer schwärmt, sieht sich aufs Vehementeste getäuscht vom ersten Moment an prügelt uns die im früheren Leben Thomas gerufene Laura Jane ihre Wut mit geradezu genialer Garagen-Wucht um die Ohren, dabei nicht nur die verzerrten E-Gitarren, sondern auch die Stimme nahezu durchgängig bis an und über den Rand hinaus zu strapazieren. Bei aller Kraft & Heftigkeit zeigt sich die frühere Against Me!-Stimme durchaus vielseitig und bombardiert uns mit einer 14-Song-Attacke, die die bebende Brücke von Country-, Pub- und Hard Rock über rein-rohen Punk bis hin zu Grunge und Noise schlägt, ohne je den Druck allzusehr zu minimieren, alles peitscht und prescht, und auch ihre Wortwahl sprüht vor deftiger Deutlichkeit. Bei all der rauhen, ungebremsten Energie gelingt es, Erinnerungen an The Clash, Nirvana, The Kinks, Graham Parker, die Go-Betweens, Cheap Trick oder sogar Lou Reed heraufzubeschwören, wobei Ihre Stimme nacheinander an Johnny Rotten, Brian Molko oder Kurt Cobain gemahnt, weibliche Stimm-Verwandtschaften (z.B. die junge Patti Smith) finden sich eher selten. Rotzig rauhe Roots-Rock-Hymnen, stets an der packenden Grenze zum Punk, voller Kraft und Kreativität, und so recht angetan, den Hörer mit Wucht in den Tag zu treiben. (cpa)

noch mehr von Laura Jane Grace & The Devouring Mothers