Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Petrol Girls: Talk Of Violence (180g) - Hilfe
hilfe

Petrol Girls - Talk Of Violence (180g)

Cover von Talk Of Violence (180g)
Petrol Girls
Talk Of Violence (180g)

Label Bomber Records
Erstveröffentlichung 18.11.2016
Format LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 22,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Dieses Debütalbum lebt von zwei herausragenden Elementen: den extrem intensiven, kraftvollen und mitreißenden Girl-Vocals und der ebenso furiosen Gitarrenarbeit. Die Band aus London besteht aus zwei Jungs und zwei Mädchen und lässt sich tendenziell unter „Post-Hardcore“ einordnen. Das muss nichts Schlimmes sein, denn Petrol Girls lassen einfach alles bleiben, was beim Hardcore oft schnell nervt. Hier klingt nichts muffig oder eindimensional, sondern ganz schön abwechslungsreich und vor allem eben eruptiv dynamisch. Aber nie unstrukturiert lärmend, sondern sehr gut organisiert und kontrolliert. Die Gitarre ist kein stumpfes Punkbrett, sondern hat einen fast schon bluesigen Vintage-Sound, und die Sängerin shoutet vehement, verfällt aber nie ein dumpfes Growling. Und die Songs sind auch sehr gut, irgendwo zwischen Jingo De Lunch, Le Tigre, Rage Against The Machine, Fugazi und klassischen Riot Girls. Mit letzteren teilen Petrol Girls auch viele Inhalte: hier wir konsequent eine feministische, antirassistische und antisexistische Punk-Attitude ausgelebt, was diese ohnehin tolle Band gleich noch viel sympathischer macht. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Petrol Girls