Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Poison Idea: Confuse & Conquer - Hilfe
hilfe

Poison Idea - Confuse & Conquer

Cover von Confuse & Conquer
Poison Idea
Confuse & Conquer

Label Southern Lord
Erstveröffentlichung 02.04.2015
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Die Kultband des Ami-Hardcore-Punk ist tatsächlich wieder da – und klingt wie wenn sie nie weg gewesen wäre. Das eigentliche Comeback-Album „Latest Will And Testament“ liegt ja auch schon wieder acht Jahre zurück. „Confuse & Conquer“ ist wuchtig produziert und satt im Sound, es gelingt hier durchaus, die legendäre Stage-Power der Truppe aus Portland, Oregon auch auf Tonträger zu konservieren. Auch ohne den längst verstorbenen Gitarristen Pig, der runde 200 Kilo auf die Bühne brachte und in dessen Händen die Gitarre wie ein winziges Spielzeuginstrument aussah, klingen Poison Idea keinesfalls gereift oder erwachsen, ihr Sound ist zwar nicht mehr ganz so kantig wie einst in den mittleren 80ern, damals eine besonders dreckige Version von Black Flag, auch Briten wie Discharge, Chron Gen, Exploited und natürlich Motörhead haben deutlichen Einfluss im Sound hinterlassen. Heute wird das Ganze typisch amerikanisch interpretiert und klingt dann eben wie die wilden Supersuckers oder Crypt-Bands wie Nine Pound Hammer und New Bomb Turks, gelegentlich mit Thrash Metal-Einschlag. Zur Besetzung kann ich nicht viel sagen, der auch nicht leichtgewichtige Original-Sänger Jerry A. ist aber unverkennbar dabei. Oldschool-Ami-Hardcore-Punk von echtem Schrot und Korn. Das mittlerweile zuständige Label Southern Lord arbeitet übrigens an der Wiederveröffentlichung der klassischen Alben und dazu sind Posion Idea aktuell auf Europa-Tour. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Poison Idea