The Sun or The Moon: Cosmic (lim. ed. Colored Vinyl) - Hilfe
hilfe

The Sun or The Moon - Cosmic (lim. ed. Colored Vinyl)

Cover von Cosmic (lim. ed. Colored Vinyl)
The Sun or The Moon
Cosmic (lim. ed. Colored Vinyl)

Label Tonzonen
Erstveröffentlichung 17.09.2021
Format 2-LP
Lieferzeit 4 – 6 Wochen
Preis 34,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Neu auf Tonzonen Records: die vierköpfige Band aus dem Rhein-Main-Gebiet spielt technisch perfekten Cosmic Rock an der Schnittstelle von Post- und Spacerock, angereichert mit ein klein wenig, nun ja, TripHop. Zunächst angenehm sanft mit warm pulsendem Bass, der den ersten Song elastisch trägt. Dazu pointiert-flächige Gitarre (oder Sitar) und spaciges Electro-Geblubber. Das E-Piano wurde vom Jazzrock geborgt, letztlich klingt es auch nach arty Progrock aus der ersten Hälfte der 70er. Durchaus auch ein bisschen krautig und milde drogenschwanger, erinnert das Ganze für meinen Geschmack am ehesten an Pink Floyd. Auch weil der Sound sehr sauber und makellos produziert ist. Der atmosphärische, ungehetzte Groove entwickelt sich angenehm hypnotisch, zwischendurch wird auch mal vehementer gerifft. Sie selbst nennen es psychedelische Space Lounge Music. Postmoderne Hippiemusik wäre vermutlich auch nicht falsch, Songtitel wie „Twisted Kamasutra“ sprechen für sich.. Was die Band von herkömmlichen Space- und Postrockern unterscheidet, ist der entspanntes Vibe und das aufgeräumte Klangbild. Die Pink Floyd-Referenz wird im Weiteren mit einer Cover-Version von „Julia Dream“ aus den frühen Syd Barrett-Jahren bestätigt. Die sechs Songs kratzen an der 10-Minuten-Marke und nehmen einen beim Hören mit auf einen sanften Trip ins kosmische Post-Pink Floyd-Universum. (Joe Whirlypop)

noch mehr von The Sun or The Moon