Moon Duo: Stars Are The Light - Hilfe
hilfe

Moon Duo - Stars Are The Light

Cover von Stars Are The Light
Moon Duo
Stars Are The Light

Label Sacred Bones
Erstveröffentlichung 27.09.2019
Format LP
Lieferzeit 4 – 6 Wochen
Preis 16,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Spacerock auf dem Weg in Richtung Elektropop? Puristen mögen jetzt die Nase rümpfen, aber Moon Duo kriegen das auf ganz entspannte Weise hin. Sanae Yamada (hauptberuflich Psychoanalytikerin!) und Ripley Johnson (ansonsten bei Wooden Shjips) aus Portland klingen auf ihrem auch schon siebten Album erneut ganz einzigartig. Gitarren und analoge Elektronik halten sich die Waage harte oder spacige Gitarrenriffs sucht man hier aber (fast) vergeblich, denn auf früheren Alben erinnerte Moon Duo immerhin noch vage an Spacemen 3. Heute hört man eher Bands wie Stereolab oder Fujiya & Miyagi durch, ohne dass man das Spacerock-Genre grundsätzlich verlassen hätte. Wattig-weich ist der meist zweistimmige Boy/Girl-Gesang, der mich fast an Air und Shoegaze erinnert. Auch die Grooves sind luftig und denkbar weit entfernt von schwitzendem Gerocke angelegt. In der zweiten Albumhälfte daddeln die Songs tiefenentspannt, fast verschlafen und dennoch ganz schön psychedelisch vor sich hin. Den Gedanken, Spacerock radikal zu verschlanken, finde ich jedenfalls immer attraktiver, auch wenn beim vorletzten Song dann doch noch die Spacemen 3-Axt ausgepackt wird schließlich saß deren Sonic Boom als Producer am Mischpult. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Moon Duo