Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Föllakzoid: I - Hilfe
hilfe

Föllakzoid - I

Cover von I
Föllakzoid
I

Label Sacred Bones
Erstveröffentlichung 02.08.2019
Format 2-LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 21,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Next-Generation-Spacerock aus Chile. Seit längerem hörte ich von den Wundern, die Föllakzoid vor allem live bewirken können. Bei der Heimfahrt vom Orange Blossom Special-Festival durfte ich die Band dank eines auch musikalisch kompetenten Chauffeurs dann endlich mal bewusst und in Ruhe wahrnehmen. Dieser perfekte, in sich ruhende und doch stoisch treibende Sound findet sich jetzt auch auf dem neuen, mittlerweile vierten Album, das irritierender weise „I“ heißt. Es besteht aus vier langen Instrumental-Tracks (ein paar verfremdete Chants gibt es auch), die ich allesamt grandios finde. Das liegt auch daran, dass sie sich nicht allzu sehr voneinander unterscheiden. Fast immer beginnt es organisch-sphärisch-elektronisch, dann schleicht sich ein zunächst unauffälliger pulsierender Groove ein. Aus dem anfänglichen Ambient-Schweben entsteht nach uns nach ein ebenso monotoner wie unwiderstehlicher Groove. Theoretisch fast Minimal Techno, teils auch an Underworld und Orb erinnernd. Über den immer subtilen Beat werden flächige Sounds gelegt, die dank konsequenter Echo-Effekte eigentlich nur als Dub zu bezeichnen sind. Teils synthetischer Herkunft, aber auch auf der Basis von Gitarren und handgespieltem Bass-Drums-Gerüst, alles konsequent durch die Echokammer gejagt. So entsteht eine Musik, die leicht und luftig, dabei aber ultrahypnotisch wirkt. Eine ähnliche Wirkung hat auf mich nur noch der Berliner Minimal Dub der Rhythm & Sound/Mark Ernestus-Schule. Spacerock/Psychedelic meets Minimal Techno & Dub, das Ganze handgespielt, ultraschlank, minimalistisch inszeniert und extrem suggestiv. Transzendentaler, organisch-elektronischer Trance-Groove von einzigartig innovativer Konsistenz. Für mich absolut unwiderstehlich. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Föllakzoid