Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Infinite Music: A Tribute La Monte Young - Hilfe
hilfe

Infinite Music - A Tribute La Monte Young

Cover von A Tribute La Monte Young
Infinite Music
A Tribute La Monte Young

Label Fire Records
Erstveröffentlichung 15.06.2018
Format LP+DLC
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 24,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

18er Trio mit Spacemen 3´s Sonic Boom, Etienne Jaumet, Celine Wadier. Erstaunliches Werk! Nur 3 Stücke, 2 extrem lang. Nr. 1, eine hypnotische Space-Drone-Trance-Meditation, schwebt irgendwie gleichzeitig im Raum und wirkt bodenschwer, teils rhythmuslos (doch nicht durchgängig). Teilelektronisch plus Tanpura und eine stark indisch beeinflußte allgegenwärtige Sängerin (!), es gibt Parallelen zu den frühen Cluster, ein bischen auch Spacemen 3 (oder John Cale/Terry Rileys Church Of Anthrax). Absolut faszinierend! Nr. 2 (deutlich kürzer) läßt Indien und Gesang weg, zugunsten mehr Elektronik-Kraut (bis hin zu Popol Vuh) in den Anfängen, ein Pulsieren in Zeitlupe, auf ungewöhnliche Art auch etwas psychedelisch. Nr. 3 hat etwas vom Opener, aber die Vergleiche greifen hier weniger (außer Cluster, doch in beweglicher/“offener“), der Gesang hört irgendwann auf, die Kontemplation nimmt (wie der Space-Aspekt) zu, Indien-Einfluß ab (doch Ethno-Anleihen gibt´s definitiv), auf melodischer Ebene kommt zu den Vocals ein Bläser hinzu (statt Tanpura), zum Synthie eine Orgel. Womöglich noch faszinierender! Und den La Monte Young-Einfluß (bei dem ja z.B. John Cale studierte und der die gesamte Minimal Music-Creme inspirierte) hört man (vielleicht nicht so „monochromatisch“ wie der). Klare Empfehlung! Vinyl ist limitiert, purpurrot. (dvd)

noch mehr von Infinite Music