Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Mouth: Vortex - Hilfe
hilfe

Mouth - Vortex

Cover von Vortex
Mouth
Vortex

Label Blu Noise
Erstveröffentlichung 30.06.2017
Format LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 23,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Ungewohnter Sound vom einheimischen BluNoise-Label: statt kantigem Noiserock gibt es diesmal psychedelischen Kraut-, Prog- und Vintage-Rock, teils ganz schön spacig. Das Kölner Trio klingt konsequent nach frühen 70ern, samt Mellotron und epischen Gitarrenlinien, gerne mit säurehaltigem WahWah verfeinert. Da klingen die Plattensammlungen der Eltern doch deutlich durch: King Crimson, Vanilla Fudge, Hawkwind, Beggars Opera, Gentle Giant, auch ein bisschen Black Sabbath und wegen der Orgel sogar Emerson, Lake & Palmer. Wobei die Tasteninstrumente (meistens Hammond, aber auch mal verfremdetes Clavinet) den Gitarren durchaus gleichberechtigt sind. Der teils mit Filtereffekten variierte Gesang ist etwas dünne, spielt bei all der instrumentalen Wucht ansonsten auch keine tragende Rolle. Der Sound ist angenehm roh und erinnert auch damit an die späten 60er und frühen 70er, deren Ästhetik die Band konsequent verinnerlicht hat. Nach härteren Prog-Passagen finden Mouth immer wieder zu leicht psychedelisch verdaddelten Passagen von lyrischer Ruhe zurück, was dann wahlweise an frühe Pink Floyd und den „Virgin Suicides“-Soundtrack von Air gemahnt. Und auch das gesamte Album kann mit seinem Retro-Konzept überzeugen, es klingt tatsächlich besser, als viele „Raritäten“ für Sammler aus jener Epoche. Würde ich mir sehr gerne mal live ansehen. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Mouth