Rick Wakeman: The Six Wives Of Henry VIII (rem.) - Hilfe
hilfe

Rick Wakeman - The Six Wives Of Henry VIII (rem.)

Cover von The Six Wives Of Henry VIII (rem.)
Rick Wakeman
The Six Wives Of Henry VIII (rem.)

Label Mercury
Erstveröffentlichung 30.01.2015
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 8,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Mit zahlreichen Studio- & Session-Einsätzen, Strawbs- und Yes-Alben im Rücken wagte sich der klassisch ausgebildete Pianist an sein erstes Solo-Werk, welches einen Markstein für den progressiven Rock im Allgemeinen und für den kunstvollen Gebrauch von Keyboard und Synthesizer im Speziellen setzen sollte. Zudem bildet sein 1973er Konzeptwerk, das jeder der sechs Königs-Gattinen ein auf den historischen Leib geschriebenes, trefflich charakterisierendes Instrumental-Epos widmete, in der Rückschau den Auftakt zu seinen drei besten und bleibendsten Alben, in der weiteren Folge sollten seine Veröffentlichungen mehr und mehr verflachen, nach Criminal Records, seinem letzten wirklich bemerkenswerten Werk, verliefen sich seine Platten mit rasant steigender Anzahl in der künstlerischen Belanglosigkeit. Bei dem Debut allerdings stimmte alles, die kreative Kunstfertigkeit und die Kompositionsarbeit des Protagonisten, und auch die Reihe der bekannten Mittäter (Chris Squire, Steve Howe, Bill Bruford, Dave Cousins) trug dazu bei, einen musikalischen Meilenstein zu errichten. Diese 2015er Edition bietet das klanglich überarbeitete Originalwerk. (cpa)

noch mehr von Rick Wakeman