Julian Sas: Electroacoustic (lim.ed.) - Hilfe
hilfe

Julian Sas - Electroacoustic (lim.ed.)

Cover von Electroacoustic (lim.ed.)
Julian Sas
Electroacoustic (lim.ed.)

Label Cavalier
Erstveröffentlichung 04.03.2022
Format 3-LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 39,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Das brandneue Studioalbum von JULIAN SAS erscheint als gemischtes Doppel: Die 12 Songs liegen jeweils in einer akustischen sowie einer voll elektrifizierten Bandversion vor. Erstklassiger Bluesrock als Doppel-CD im dreiteiligen Digipack mit 4c-Booklet sowie als limitierte Dreifach-LP (Gatefold) auf CAVALIER RECORDINGS.

22er. Auf CD 1 zelebriert er wie schon gewohnt stark in den 70ern verwurzelten respektive zeitlosen klassischen britisch geprägten Blues Rock der „weißen“ Art, manchmal eher eine Tendenz zum bluesigen Rock als zum rockigen Blues, fett und saftig (wozu die permanente Orgel-Unterlegung, ab und zu von Piano unterstützt, paßt), gelegentlich ziemlich hart (bis hin zu sowas wie bluesigen Deep Purple ohne Metal/Hard Rock) oder dezent heavy, anderswo groovend-shuffelnd, flexibel/beweglich „tanzend“, ansatzweise funky. 3 der 12 Stücke bewegen sich im balladesken/schleppenden Terrain. Sehr kompetentes Spiel der Saiten wie Tasten, erfreulicherweise überschreiten die Soli aber nur 1x die 2-Minuten-Marke. CD 2 präsentiert dieselben Songs in akustischen Versionen (aber mit voller Band), wobei die Orgel zugunsten des Pianos weichen muß, naturgemäß klingt hier einiges filigraner oder auch irgendwie eleganter, ein paar Mal etwas relaxter, fließender, die Drums reduzierter, sporadisch zudem deutlich wurzelnäher. (detlev von duhn)

noch mehr von Julian Sas