Colin Linden: Blow - Hilfe
hilfe

Colin Linden - Blow

Cover von Blow
Colin Linden
Blow

Label Highway 20 Records
Erstveröffentlichung 24.09.2021
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

21er der Gitarren-Koryphäe, die erste LP auf Lucinda Williams neuem Label. Deep Southern-geprägt. Traditionsbewußter Blues (R´n´B) mit 60s-Feeling (ein bischen Brit Blues-Style). Starke 50s-Blues-Verweise, teilakustisch und weitgehend klassisch, wenn da nicht die Orgel wäre (die auch bei ein paar anderen Stücken auftaucht), die einen tollen Backing-Teppich ausrollt, der kurz gar wunderbar fast ins Psychedelische driftet. Purer Boogie, schneidend, angenehm reduziert. Schwerer scharfer Blues Rock bester Prägung. Ein ziemlich geiler Rockabilly-Boogie-R´n´B-Mix, mitreißend, superbe Slide. Super abgehackte Riffs mit Bo Diddley-Flair plus Boogie-Einfluß. Tief in Texas verwurzelter Classic Blues. Das für mich absolute Highlight hier, 50s-angelehnter Slow Blues mit grandiosem langem Guitar-Solo, das deutlich über übliche Blues-Schemata hinausgeht, extrem viel Feeling auch in lauteren Passagen, klasse Effekte zudem. Auch wenn´s anders klingt, sicherlich Hendrix-inspiriert. Anderes ist als bluesiger bodenständiger Roots Rock am besten beschrieben, in einem Fall samt feinstem auf ungewöhnliche Art durchdringendem Guitar-Feature. Sehr schön auch ein rhythmisch unorthodox gehaltener schön rollend-groovender Blues, teilweise nur dezent verstärkt. Ausgezeichnetes Album. (detlev von duhn)

noch mehr von Colin Linden