Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTER-VINYL

Rolling Stones: On Air - Hilfe
hilfe

Rolling Stones - On Air

Cover von On Air
Rolling Stones
On Air

Label Polydor
Erstveröffentlichung 01.12.2017
Format 2-LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 29,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Die Stones öffnen ihre BBC-Schatz-Schatulle und bieten uns pünktlich zum Weihnachtsfest eine Auswahl früher und frühster Radio-Sessions, wobei einige der hier vertretenen Songs bei der BBC ihre Premiere erlebten, bevor sie ihren Weg auf Platte fanden, und manch ein Stück schaffte nie den Weg bis zur regulären Veröffentlichung. Einfach-CD wie Vinyl bieten eine 18-Song-Kollektion, incl. u.a. Come On, Satisfaction, Roll Over Beethoven, The Spider And The Fly, Cops And Robbers, It's All Over Now, Route 66, Memphis Tennessee, The Last Time, Cry To Me, Mercy Mercy, Oh Baby.

Schöne Zeiten für Stones-Fans: neben all den neuen Veröffentlichungen darf man sich auch über Rares aus den jüngsten Jahren freuen für mich ja nach wie vor die besten der Stones. Hier werden selten gehörte Mitschnitte aus Radio- und TV-Shows der BBC zwischen 1963 und 65 kompiliert (Saturday Club, Top Gear, Rhythm and Blues, The Joe Loss Pop Show). Soundmäßig einwandfrei, nach neuestem technischem Standard restauriert („Audio Source Separation“), teils auch mit hörbarem Publikum. Der Raritätenfaktor ist beachtlich: ohne das jetzt im Detail zu prüfen spricht das Promoinfo von „exklusiven Session-Mitschnitten“ und „nahezu unbekannten Radioaufnahmen“ ganze acht der Songs existieren gar nicht als reguläre Studioaufnahmen (das bezieht sich wahrscheinlich auf die umfangreichere Deluxe-Version). Die meisten Nummern sind nicht spektakulär anders gespielt als auf den gängigen Versionen, aber im Detail dann doch auch mal abweichend, mit variiertem Beat, abweichenden Arrangements und auch von Jagger durchaus variantenreich gesungen. Und neben sehr guten eigenen Songs coverten sich die jungen Stones eben auch gekonnt durch das Beste, was der amerikanische R&B-, Blues- und Rock'n'Roll-Markt seinerzeit zu bieten hatte: Chuck Berry (gleich drei Mal), Bo Diddley (zwei Mal), Buster Brown („Fannie Mae“), Bobby Womack („It's All Over Now“), Don Covay („Mercy, Mercy“), Arthur Alexander („You Better Move On“) Barbara Lynn („Oh! Baby“) u.a. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Rolling Stones