Clash: Combat Rock / The People's Hall (Special Edition) - Hilfe
hilfe

Clash - Combat Rock / The People's Hall (Special Edition)

Cover von Combat Rock / The People's Hall (Special Edition)
Clash
Combat Rock / The People's Hall (Special Edition)

Label Sony
Erstveröffentlichung 20.05.2022
Format 2-CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 19,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

»Combat Rock« wurde ursprünglich im Mai 1982 veröffentlicht und ist das letzte gemeinsame Album, das The Clash in ihrer wohl bekanntesten Besetzung (Joe Strummer, Mick Jones, Paul Simonon und Topper Headon) einspielten. Die LP avancierte zum meist verkauften Album der Band und sorgte auch für die besten Chartplatzierungen in den USA und Großbritannien, die The Clash in ihrer Karriere erreichen konnten.
Ein Blick auf die Tracklist erklärt den Erfolg: hier finden sich mit »Should I Stay Or Should I Go« und »Rock The Casbah« zwei der bekanntesten Songs der Band und mit »Straight To Hell« und »Know Your Rights« weitere Lieblingstracks der Fans.

Im Mai 2022 erscheint unter dem Titel »Combat Rock / The People’s Hall« eine Special Edition des Klassikers, die das Originalalbum um 12 zusätzliche, von The Clash zusammengestellte Tracks ergänzt.

Als The Clash 1981 nach 17 Gigs im New Yorker Bond’s Casino nach London zurückgekehrt waren, probte die Band in The People’s Hall in der von Aktivisten gegründeten Republic of Frestonia in der Nähe der Latimer Road. Von dort aus brachen sie zu einer Tournee auf, die sie nach Südostasien führte. Unter anderem machten sie dabei auch in Thailand Station, wo das von Pennie Smith fotografierte Covermotiv des Longplayers entstand.

Die Songs auf »The People’s Hall« - darunter bislang ungehörte Tracks und seltene frühe Fassungen - dokumentieren den Zeitraum zwischen der Veröffentlichung der Single ‚Radio Clash‘ bis zum Release von »Combat Rock«.

Zu diesen Tracks zählen u.a. eine neue Version von »Know Your Rights«, mitgeschnitten im mobilen Aufnahmestudio der Rolling Stones in The People’s Hall und das bislang unveröffentlichte Instrumental »He Who Dares Or Is Tired«. Weitere Leckerbissen sind »Futura 2000«, ein unveröffentlichter Original-Mix von »The Escapades of Futura 2000«, »Radio One« mit einem Feature von Mikey Dread sowie die Outtakes »The Fulham Connection« (vormals: »The Beautiful People Are Ugly Too«) und »Idle in Kangaroo Court«. ‘Combat Rock’ wurde vom Vietnam Krieg beeinflusst, der erst wenige Jahre vor Erscheinen der LP beendet worden war. So thematisiert der Track ‘Sean Flynn’ die Geschichte des Fotojournalisten und Sohns von Hollywood-Legende Errol Flynn, der in den Kriegswirren verschwunden war und bis heute als vermisst gilt. Die LP zeigt die stetige musikalische Entwicklung der Band, die hier mit verschiedenen Styles und Stimmen experimentiert und den Beat-Poeten Allen Ginsberg ebenso zu Wort kommen lässt (‘Ghetto Defendant‘) wie den Graffiti-Künstler Futura, der zu »Overpowered By Funk« eine Rap-Einlage beisteuert.

The Clash haben Punk, Post-Punk und Indie-Rock entscheidend beeinflusst und bis heute sorgen die Songs von ‚Combat Rock’ für Inspiration bei einer neuen Generation von Hörern und Musikern. »Should I Stay Or Should I Go« spielt z. B. eine essentielle Rolle im Soundtrack zur ersten Staffel des Netflix-Hits »Stranger Things« und M.I.A. verwendete in ihrem Song in ‘Paper Planes’ Samples von »Straight To Hell«.

noch mehr von Clash