Musa Dagh: Musa Dagh - Hilfe
hilfe

Musa Dagh - Musa Dagh

Cover von Musa Dagh
Musa Dagh
Musa Dagh

Label Hayk
Erstveröffentlichung 26.11.2021
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 13,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Musa Dagh setzt sich aus Thomas Götz (Beatsteaks), Aydo Abay (ex-Blackmail), Aren Emirze (ex-Harmful) und Produzent Moses Schneider (u.a. Tocotronic/Kreator) zusammen. 

Als deutsche Supergroup tituliert, Leute von Blackmail, Beatsteaks, Harmful, Ken & Abay, es produzierte Moses Schneider. Nicht das, was ich für gewöhnlich konzentriert und über längere Zeit höre, aber eine derartige Frische, Furchtlosigkeit und (trotz einiger offenbar sorgsam ausgearbeiteter Songs) Spontaneität kommt mir selten unter. Und zeigt Wirkung, Musik, die einfach Spaß macht, auch ob ihrer Unberechenbarkeit. Indie Rock verschiedener Art nicht ohne zeitgenössische Tendenzen. Roher dennoch ausgefeilter und ideenreicher Alt. Rock ohne konkreten Zeitbezug. Post Punk-Anleihen ohne Vorbilder. Gelegentlicher Thrash- und Prog-Metal-Einfluß (doch nie durchgängig, wohl aber auch schon mal kurzzeitig massiv). Variabler melodischer guter Indie Pop. Für Sekunden oder etwas mehr Noise Rock, 4AD-Klänge, Math Rock, Faith No More-Parallelen. Das alles ohne Hemmungen miteinander kombiniert mit viel Raum für Überraschungen, manchmal schon ziemlich wahnwitzig. Geradlinig, abgehackt, komplex und/oder breakreich, Schärfe, Härte, aber auch annähernd erhaben bis beinahe hymnisch, gar dezent sphärisch kurzzeitig. Der letzte (tolle) Track arbeitet einerseits mit Streichern, andererseits brutalem Düster-Sound (keine Ahnung, wie ich das nennen soll, Metal-Inhalte stecken jedenfalls auch drin), plus einer Spur Elegie bezeichnende Kontraste. (detlev von duhn)

noch mehr von Musa Dagh