Crosby, Stills, Nash & Young: Déjà Vu - 50th Anniversary Deluxe Edition - Hilfe
hilfe

Crosby, Stills, Nash & Young - Déjà Vu - 50th Anniversary Deluxe Edition

Cover von Déjà Vu - 50th Anniversary Deluxe Edition
Crosby, Stills, Nash & Young
Déjà Vu - 50th Anniversary Deluxe Edition

Label Rhino
Erstveröffentlichung 14.05.2021
Format Box-Set
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 69,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Das Debüt von Crosby, Stills, Nash & Young erscheint zum 50. Geburtstag als umfangreiche 4-CD/1-LP-Kollektion mit dem remasterten Originalalbum plus über zwei Stunden seltener und unveröffentlichter Demos, Outtakes und alternativer Takes

So feiert man gern einen runden Geburtstag. Dieses Deluxe-Package bietet das remasterte Original-Vinyl (180 gr.) plus vier Bonus-CDs mit über zwei Stunden seltener und unveröffentlichter Demos, Outtakes und alternativer Takes. Eingefasst in ein 12 x 12-Inch Hardcover-Buch, wird die Sammlung mit seltenen Fotos illustriert und von Hollywood-Regisseur Cameron Crowe („Almost Famous“) kommentiert. Zum Album muss man eigentlich nichts mehr sagen: ein Meisterwerk für alle Zeiten, gespickt mit Hits und der besten Musik einer extrem kreativen Epoche vor allem an der US-Westküste. Was für monolitische Songs haben wir hier: „Teach Your Children“, „Carry On“, Neil Youngs „Helpless“ und David Crosbys unschlagbares „Almost Cut My Hair“ wie auch das Joni Mitchell-Cover „Woodstock“. Schon damals in perfektem Westcoast-Sound: sonnendurchflutet und psychedelisch, traumhafte Harmony Vocals und messerscharfe Gitarren. Ein Album, das in meiner Wahrnehmung bis heute immer weiter gewachsen ist und zweifellos ein Must-Have ist, falls es so etwas in der Rockgeschichte gibt. Was taugen die stolzen 38 Bonus-Songs, die das Boxset zu einem ebenso exklusiven wie teuren Vergnügen machen? Auch hier alles wie es sein sollte: keine muffige Resteverwertung sondern ein Füllhorn an Demos und Early Versions in fast immer perfektem Sound. Die akustischen Demos präsentieren die Songs im ursprünglichen Kern, die frühen Versionen weichen teils deutlich von den Album-Originalen ab. Der wunderbare David Crosby ist in bestechender Form, solo-akustisch noch intensiver. Und die zehnminütige Early Version von „Almost Cut My Hair“ mit grandiosem Stromgitarrenduell ist mein persönliches Highlight dieses gelungenen Boxsets. Und Graham Nash gemeinsam mit Joni Mitchell mit einem „Woodstock“-Demo! Für Fans ein Traum und den stolzen Preis definitiv wert. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Crosby, Stills, Nash & Young