Vitesse: Live At Rockpalast 1979 - Hilfe
hilfe

Vitesse - Live At Rockpalast 1979

Cover von Live At Rockpalast 1979
Vitesse
Live At Rockpalast 1979

Label MIG (Made In Germany)
Erstveröffentlichung 27.03.2020
Format CD+DVD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 18,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Schatten der Vergangenheit: die niederländischen Vitesse waren in den späten 70ern auch hierzulande ein relevantes Medienthema, danach aber doch ziemlich schnell vergessen. In den ganz frühen Jahren Mitte der 70er war übrigens das Amsterdamer Enfant Terrible Hermann Brood mit an Bord. Im Weiteren und das zeigt auch dieser klassische Rockpalast-Mitschnitt (wie gewohnt als CD plus DVD) erwies sich die Band als stilistisch vielseitig zwischen Boogie-, Pub-, Softrock und New Wave, oft angenehm funky, manchmal auch ein bisschen slick. Ich höre Westcoast-Vorbilder, aber auch ein bisschen New Wave-Zickigkeit. Sehr schön ist der zweistimmige Gesang und richtig beeindruckend die coole Gitarrenarbeit, auch mal Twin-Style fast schon Richtung Southern Rock. Meistens aber kühl und elegant, eher kalifornisch-stylisch, mit chromblitzenden Funk-Licks, unterstützt von einem pumpenden Bass, was dann phasenweise hochgradig tanzbar gerät („Midnight Oil“). Der eher zurückgenommene Gesang passt dazu sehr gut. Vitesse erweisen sich via Rockpalast-Tondokument als lohnende Wiederentdeckung: stilistische Grenzgänger, die sich zeitgenössischen Trends so erfolgreich widersetzten, dass sie heute leider fast vergessen sind. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Vitesse