Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Man: Live At Rockpalast (1975) - Hilfe
hilfe

Man - Live At Rockpalast (1975)

Cover von Live At Rockpalast  (1975)
Man
Live At Rockpalast (1975)

Label Repertoire
Erstveröffentlichung 07.11.2014
Format CD+DVD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Klang- und bildtechnisch aufgearbeiteter Mitschnitt eines Konzerts im WDR Studio L, Köln, am 17. April 1975, 6 improvisations-intensive Songs in 66 Minuten Spielzeit: 7171-551, Hard Way To Die, C’Mon, Somebody’s Calling, Hard Way To Live und Many Are Called, But Few Get Up.14er Release, live im WDR-Studio, über 1 Stunde. Der Gesang ist (bis auf den Opener) gut (auch die Harmonies), Gitarren dominieren stark (manchmal hochmelodisch, auch Slide, viel Wah-Wah), selten spielt Orgel eine größere Rolle. Mit 7171-551 (wie hier generell sehr kraftvoll-rockig, klasse scharfe Säure/Effekt-Gitarren) und Hard Way To Live (Rock´n´Roll) von Deke Leonards Iceberg-LP (natürlich auch auf späteren Live-LPs), Something Is Calling (typischer Man-Rocker) kenne ich nur von den Slow Motion-Bonustracks, exzellent sind die Versionen von Many Are Called… (12 Min., energetisch, schneidend) und Hard Way To Die (schön differenziert); und C´Mon (23 Min.), klingt nach einem Effektgewitter im Intro deutlich anders als meist, v.a. aggressiver! Das Klangbild ist nicht das transparenteste, typisch Rockpalast der Zeit. (dvd)

noch mehr von Man
Foto von Man Alive

Man

DoCD Man Alive
Nicht verfügbar
Foto von Friday 13th

Man

CD Friday 13th
Nicht verfügbar