Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Genesis: R-Kive - Hilfe
hilfe

Genesis - R-Kive

Cover von R-Kive
Genesis
R-Kive

Label Virgin
Erstveröffentlichung 26.09.2014
Format 3-CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 18,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Auch wenn das letzte Genesis-Album bei mir immer noch nahezu ungehört im Regal verstaubt, und ich dieser einzigartigen Institution des gehobenen britischen Art-Rock bis heute den Collins-Krempel der späten Jahre nicht verzeihen kann, so werde ich mir auch diese 2014er Zusammenstellung zulegen müssen, das Komplettistenherz schlägt nun mal so. Zudem machte man sich hier die Mühe, nicht nur zwei, drei rarere Band-Klassiker-Versionen einzustreuen, es wurde auch der (recht gelungene) Versuch unternommen, 37 Gruppen- und Solo-Songs aus 42 Schaffensjahren in chronologischer Form aufzuarbeiten, CD 1 (unter anderem mit The Knife, The Musical Box, und drei 1972er Live-Aufnahmen aus den Island Studios, London (Supper’s Ready, The Cinema Show & I Know What I Like)) endet dementsprechend mit Hackett’s Ace Of Wand

Review

CD 2 erstreckt sich – in Genesis-Begriffen – von Trick Of The Tail bis Genesis (incl. Ripples, Afterglow, Turn It On Again, Abacab, Mama), bietet aber auch Solsbury Hill, Biko, Every Day, In The Air Tonight, Silent Running und eine Live-Fassung von Tony Banks’ For A Whil

Tracklisting
der dritte Tonträger schließlich beginnt bei Invisible Touch (und bietet mit u.a. Land Of Confusion, Tonight Tonight Tonight, I Can’t Dance, No Son Of Mine, Calling All Stations weiteres Band-Spätwerk), öffnet aber auch Augen und Ohren für späteres Solo-Werk von Gabriel, Banks, Rutherford, Collins & Hackett (incl. u.a. The Living Years, Red Day On Blue Street, Signal To Noise, Wake Up Call, Nomads). Alle Titel finden sich hier in den jeweils jüngsten Remaster-Fassungen. (cpa)
noch mehr von Genesis