Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Gaspard Royant: 10 Hits Wonder - Hilfe
hilfe

Gaspard Royant - 10 Hits Wonder

Cover von 10 Hits Wonder
Gaspard Royant
10 Hits Wonder

Label Sardanapale
Erstveröffentlichung 12.09.2014
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Der Mann ist retro, durch und durch. Sein Album besteht tatsächlich aus zuvor veröffentlichten 7-Inch-Vinyl-Singles, fünf Stück, jeweils A- und B-Seite, macht wie einst in den Sixties ein kurzes Album mit zehn Songs. Und auch soundmäßig ist der Franzose ganz alte Schule: ein fast schon klassischer Crooner, stilistisch überwiegend in den frühen 60ern zuhause. Mit viel knackigem Motown-Appeal, aber auch Phil Spector- und Lee Hazlewood-mäßig produziert. Französisch klingt das kein bisschen, eher schon nach Detroit, Memphis und auch nach sonnigem Kalifornien in der Babyboomer-Zeit, im Glanze klassischen Brill Building-Sounds, aber auch Stax-mäßig knackig, denn Gaspards formidable Band klingt sowohl authentisch nach Booker T. & The MGs, als auch nach altmodischem Rock’n’Roll. Er selbst verbindet mit seinem charismatischen Gesang alt (Roy Orbison, Bobby Darin) mit neu (Nick Waterhouse, Richard Hawley). Dazu passend wurde im legendären Toe Rag-Studio von Liam Wilson (White Stripes) aufgenommen, alles analog und ganz alte Schule – gerade deshalb klingt „10 Hit Wonder“ natürlich ganz fantastisch. Bester Song ist „Marty McFly“, eine Motown-Hymne auf den Helden von „Zurück in die Zukunft“, der ja ganz nebenher den Rock’n’Roll erfunden hat. Die Original-Singles sind natürlich längst vergriffen, dieses Album gibt es aber jetzt natürlich auch als Vinyl-Version (mit Download-Code, so viel Gegenwart muss dann doch sein). (Joe Whirlypop)

noch mehr von Gaspard Royant