Rob Moir: Places To Die - Hilfe
hilfe

Rob Moir - Places To Die

Cover von Places To Die
Rob Moir
Places To Die

Label Makemyday
Erstveröffentlichung 01.07.2013
Format LP (+CD)
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 11,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Mitreissender 2013er Erstling des kanadischen Singer-Song-Rockers, einen Monat vor dem offiziellen Veröffentlichungs-Termin (im August) exklusiv bereits bei uns zu haben! Mit einer beeindruckenden Roots-Bandbreite beweist der Gitarrist und Sänger nachhaltig, das Canada inzwischen eben doch das gesegnete Land für den Americana-Anhänger ist, bedient und übertrifft dabei sämtliche Erwartungen, indem er sich in allen Stil- und Sprach-Möglichkeiten des Wurzelwerks bewandert zeigt und sich dabei als eindrücklicher Erzähler erweist. In einem Dutzend melodieverliebter Originale schlägt er kaum vorstellbare Brücken von karg-intensivem Will Oldham-Folk-Momenten über klassischen Son Volt-Alternative Country, Hiatt-Roots- und Springsteen-Heartland-Rock bis hin zu prächtigen Green Day-Hymnen, streift steelend-twangenden Country und kunstvoll streicherumsäumten Progressiv-Folk, explodiert in prallem Power-Pop, um den Hörer anschließend mit intim-solitären Akustik-Momenten direkt ins Herz zu treffen. Ob im vollen, highway-rollenden Rock-Band-Kontext oder allein zur zerbrechlichen akustischen oder roh dargereichten elektrischen Gitarre: Rob erweist sich als mitreißender Sänger, großartiger Geschichtenerzähler und beeindruckender Songschreiber mit genialem Gefühl für magische Melodien und schenkt uns auf diese Weise einen rundum gelungenen, aus den Nähten platzenden Erstling, der ebenso sättigt wie Hunger auf mehr macht. (cpa)

noch mehr von Rob Moir