Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Elliott Murphy: It Takes A Worried Man - Hilfe
hilfe

Elliott Murphy - It Takes A Worried Man

Cover von It Takes A Worried Man
Elliott Murphy
It Takes A Worried Man

Label Blue Rose
Erstveröffentlichung 29.03.2013
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 4,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Elliott Murphy goes Folk?! Zum Start seines neuen Albums interpretiert er das Traditional Worried Man Blues in allerfeinster Woody Guthrie-meets-Fred Eaglesmith-Manier, komplett mit Banjo, Mandoline, Gitarre, Mundharmonika, die seinen verschrobenen Sprechgesangstil passend in Szene setzen. Aber das soll nicht darüber hinweg täuschen, dass wir es auf It Takes A Worried Man streckenweise mit einem richtig rockigen und in weiten Teilen elektrischen/elektrisierenden Murphy-Album zu tun haben! So erscheint der Ohrwurmrocker Angeline im schleppenden Stones-Gewand, überzeugt Little Big Man mit seiner dylanesken Lyrik und genau in der Mitte des Albums steht mit I Am Empty der vielleicht beeindruckendste neue Song: Was als einsame, nur mit Gitarre und Harmonika begleitete Folk-Note beginnt, entwickelt sich nach zwei Minuten zu einer kapitalen Hymne – Springsteen Gattin Patti Scialfa singt im Chor die "Hallelujahs" und Sohn Gaspard Murphy vermittelt dem Ganzen zusätzliches Drama via Mellotron und Kirchenorgel. Heþs Gone legt mit großer Pathosgeste und feisten Arrangements inklusive mehrerer Electric Guitar-Schichten von Durand nach, während sich Day For Night von der ersten Note an als straighteste Rocknummer des ganzen Albums herausstellt. Im klaren Gegensatz dazu rollt Murphy mit seiner Band eher gemütlich und in lässiger Country Rock-Manier den Eternal Highway runter, um dann mit Even Steven tiefschürfend zu enden. Noch ein Mal erleben wir den Meister in typisch dylanscher Sprechgesang-manier, nur vom eigenen Klavierspiel untermalt. Das wirkt nach. Imposant!

noch mehr von Elliott Murphy