Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Waterboys: An Appointment With Mr. Yeats - Hilfe
hilfe

Waterboys - An Appointment With Mr. Yeats

Cover von An Appointment With Mr. Yeats
Waterboys
An Appointment With Mr. Yeats

Label Proper
Erstveröffentlichung 23.09.2011
Format DoLP
Leider nicht verfügbar.
Rezension

Was für ein wundervolles Album! Ich muß gestehen, für mich zählt „Fisherman’s Blues“ zum Besten, was je auf Platte erschienen ist. Doch gerade dieser Umstand hat mich allen späteren Waterboys Veröffentlichungen gegenüber immer besonders kritisch werden lassen. Nun, auszusetzen gibt es hier nichts. Mike Scott hat sich ausschließlich Texten des großen irischen Poeten William Butler Yeats gewidmet, aus dessen Werk sich vorher schon andere Größen wie Van Morrison, Donovan oder Loreena McKennit bedient haben. Aber wenn man’s nicht wüsste, man würde es nicht merken, so perfekt passen Text und Musik in die opulenten, dabei nie überladenen Folkrock/Psychedelia Kleinodien, die uns Mike Scott und seine vielen Freunde (allen voran die göttliche Kate St. John) hier anbietet. Scott schafft es auf diesem Album tatsächlich das erste Mal in seiner Karriere, die „großen“ rockigen Klänge der frühen Klassiker mit dem weit folkigeren Ansatz ab „Fisherman’s Blues“ gleichberechtigt nebeneinander stehen zu lassen, seine Stimme scheint von der Zeit völlig unbeeindruckt zu sein, wie immer beherrscht er es Sentiment, Gefühl und Tiefe ohne zu großes Pathos rüberzubringen. Die unglaublich phantasievollen, verspielten Arrangements lassen „An Appointments with Mr. Yeats“ wie ein aus der Zeit gefallenes, verträumtes, romantisches Meisterwerk erscheinen – singulär, ohne ansatzweise mit irgendwem vergleichbar zu sein. 14 beeindruckende Songs, von denen einige („News For the Delphic Oracle“, „September 1913“) einem vor lauter Schönheit die Tränen der Rührung in die Augen treiben, andere haben wunderbare Hit-Qualitäten für die Charts einer besseren Welt als dieser, einer Welt, wie man sie dem hemmungslosen Romantiker Mike Scott aufs herzlichste gönnt. (lrm)

noch mehr von Waterboys