Segun Bucknor: Who Say I Tire - Hilfe
hilfe

Segun Bucknor - Who Say I Tire

Cover von Who Say I Tire
Segun Bucknor
Who Say I Tire

Label VampiSoul
Erstveröffentlichung 18.06.2010
Format DoCD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 21,00 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

10er auf Vampisoul. Ein Meister aus Nigeria, großteils frühe 70er. Über weite Strecken eine eigene Art früher Afro Beat. Viele Zutaten sind dieselben wie bei Fela Kuti: Instrumentierung; Funkeinflüsse; weiterentwickelte Highlife-Anleihen; einige Jazzelemente (in feinen Soli der Bläser, ab und an auch der Orgel die häufig eine größere, ja manchmal innovative Rolle spielt); omnipräsente Grooves, teilweise eher unterschwellig köchelnd bzw. verlangsamt; hypnotische Wirkung; politische/soziale Inhalte der Texte. Hier kommt aber ein oft starker Soul-Touch beim (guten!) Gesang (kein Call/Response), partiell bei der Musik hinzu. Es gibt Stücke mit mächtigen super Bässen, bei denen Funk bzw. Soul dominieren (z.B. James Brown-Anklänge, u.a. bei einigen der prägenden repetitiven Bläser-Riffs/Motive, nur etwas softer, sporadisch die Gitarre…). Und welche von hoher Originalität (das tolle Gbomojo, das hoch melodische psychedelische Ayinde Ogo..). Sowie traditionellere (60s/Highlife). Phasenweise elegant. Er soll später nachgelassen haben, das hier ist erste Sahne, oft so gut wie Fela! Dem war er für kurze Zeit sogar voraus. Ach ja: Gutes Songmaterial! Auch mehrere 8-12-minütige Tracks. Klasse!! Multi-Klapp-Digipak. (dvd)