Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Zara McFarlane: Songs Of An Unknown Tongue - Hilfe
hilfe

Zara McFarlane - Songs Of An Unknown Tongue

Cover von Songs Of An Unknown Tongue
Zara McFarlane
Songs Of An Unknown Tongue

Label Brownswood
Erstveröffentlichung 17.07.2020
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

20er. Die Britin erkundet auf Album Nr. 4 die Heimat ihrer Vorfahren, Jamaika. Aber auf ungewohnte Weise (kein Reggae). Mit sehr modernen Mitteln einerseits, uralten Einflüssen andererseits. Was schon (und gerade) bei den Rhythmen deutlich wird, die Ritualmusik bzw. archaische Folk-Elemente (Nyabinghi inklusive) mit zeitgenössischen Electro-Beats verknüpfen/wunderbar verschmelzen (in wechselnder Schwerpunktsetzung). Ebenso beim klaren wie gelegentlich behutsam manipulierten/effektangereicherten (zeitweise absolut faszinierenden!) Gesang, manchmal sinnlich, mit z.T. einer souligen oder auch mal leicht jazzigen Phrasierung; oder irgendwie auch bei den Texten und einigen Sounds allgemein die wiederum viele elektronische Bestandteile aufweisen (variations- und einfallsreich!) sowie eine Menge wohlgesetzte attraktive Effekte. Wozu auch schon mal eine dezente Dub-Annäherung gehört. Generell basieren die meisten Stücke auf rhythmischer Betonung (sind aber zugleich melodiereich), zwischendurch gibt es ganz langsame/friedfertige, von ferne sind afrikanische Einflüsse vernehmbar. Wie auch spirituelle Anmutungen, einige repetitive Momente, gelegentlich mystische/geheimnisvolle Klänge. Und 1x auch Reggae-Spuren, resp. punktuell eine massive Dub-Tendenz. V.a. bei den Bläsern kommen ein paar Jazz-Verweise hinzu (sie arbeitete ja eh immer mit Jazz-Musikern, z.B. Shabaka Hutchings, Binker Golding, Gilles Peterson produzierte ihre Alben). Hoch reizvolles Werk! (dvd)

noch mehr von Zara McFarlane