Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Various Artists: Soul Of A Nation 2: Jazz Is The Teacher, Funk Is The Preacher - Hilfe
hilfe

Various Artists - Soul Of A Nation 2: Jazz Is The Teacher, Funk Is The Preacher

Cover von Soul Of A Nation 2: Jazz Is The Teacher, Funk Is The Preacher
Various Artists
Soul Of A Nation 2: Jazz Is The Teacher, Funk Is The Preacher

Label Soul Jazz
Erstveröffentlichung 23.11.2018
Format 3-LP (+DLC)
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 24,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Fortsetzung der grandiosen 2017er Compilation auf Soul Jazz Records. Damals ging es um den Soundtrack zu einer Ausstellung in der Londoner Tate Modern Gallery (mittlerweile in Brooklyn zu sehen): „ Soul of a Nation: Art in The Age of Black Power“, laut Presseinfo werden Einflüsse thematisiert, die die amerikanische Bürgerrechtsbewegung und der schwarze Nationalismus im Gefolge von Martin Luther King, Malcolm X und der Black Panther Party gegen Ende der 60er auf radikale afroamerikanische Musikentwürfe in den USA hatten. Die 14 hier frisch kompilierten Songs setzen das Konzept von Vol.1 nahtlos fort. Schon der 12-minütige Opener von Byron Morris & Unity gerät spektakulär. Fiebriger Funk trifft auf experimentellen Scat-Gesang und ein rollendes Salsa-Piano, furios! Aber das wird gleich übertroffen von einem der sensationellsten Musikstücke das ich kenne. „Theme De Yoyo“ vom Art Ensemble Of Chicago. Wer das nicht kennt: unbedingt hören. Fulminanter können neun Minuten nicht gefüllt werden. Die große Soulsängerin Fontella Bass hat ein monströses Funk-Bass-Riff im Rücken und steht den dynamischsten Bläsern gegenüber, die man sich ausdenken kann. Erst leise und soulful, dann einfach nur bretthart und explosiv eine in vage Dissonanz mündende Power, die selbst Schwermetaller staunen lässt. Ein monolithisches Meisterwerk für die Ewigkeit ohne jeden Zweifel. Was kann auf einem Album danach noch kommen? Kurz gefasst: Großartiges zwischen Jazz, Funk und Avantgarde von einigen mir Unbekannten, aber auch von in diesem Kontext heimischen Künstlern wie Gil Scott-Heron (live), Gary Bartz (Funk-Jazz), Don Cherry (Geister-Funk), Funkadelic (Heavy Funk), Rashied Ali (Spiritual Jazz), Oneness Of JuJu (Jungle Groove). Mit „Hard Times“ von Baby Huey gibt es noch einen richtigen Hit - diesmal purer Soul mit Message. Kommt labeltypisch gediegen verpackt und kundig kommentiert. Must-Have. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Various Artists