Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Daniel Haaksman: With Love, From Berlin - Hilfe
hilfe

Daniel Haaksman - With Love, From Berlin

Cover von With Love, From Berlin
Daniel Haaksman
With Love, From Berlin

Label Membran
Erstveröffentlichung 25.01.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 11,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Der weltenbummelnde DJ, Producer und Label-Betreiber (Man Recordings) hat mal wieder ins heimische Berlin gefunden. Nach langjährigen musikalischen Forschungsreisen nach Südamerika und Afrika operierte der 50-Jährige diesmal von Zuhause aus und lud sich dafür aber diverse internationale Gäste ins Studio ein, damit sein weltmusikalischer Flow am Laufen gehalten wird. Und ich finde, er macht das besser denn je. Genretreuen Baile Funk fand ich bei Haaksman früher eher anstrengend, heute lässt er futuristische Brasil-Grooves eher unaufdringlich einfließen. Aber auch Afrikanisches und Karibisches. So spiegelt sich der multikulturelle Geist des globalen Zentrums Berlin in Haaksmans Musik. Auf seinem dritten Studioalbum fließen Dub-Reggae (mit dem famosen Gastsänger Paul St.Hilaire aka Tikiman), afrikanische Balafon- und Marimba-Sounds und luftige Brasil-Grooves zusammen, kombiniert mit den wechselnden Gast-Vokalist*innen (aus Südamerika, Israel, Frankreich, Belgien, Angola und Portugal). Instrumentiert zwischen authentisch und futuristisch-elektronisch, angereichert mal mit Streichern, mal mit Akkordeon. Am Schönsten finde ich die ultradeepe Flöten(?)-Meditation „Love Horns“, wie auch “24-7” mit dem immer großartigen US-Soulsänger Robert Owens, bei dem ich ausnahmsweise mal über zeitgeistige Autotune-Sounds hinwegsehen kann. Insgesamt ein gelungener Trip durch eine kleiner werdende Welt und ein Album, das auch eine Zierde fürs hauseigenen Glitterbeat-Label wäre. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Daniel Haaksman