Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Ustad Saami: God Is Not A Terrorist - Hilfe
hilfe

Ustad Saami - God Is Not A Terrorist

Cover von God Is Not A Terrorist
Ustad Saami
God Is Not A Terrorist

Label Glitterbeat
Erstveröffentlichung 18.01.2019
Format LP+DLC
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 17,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Der „Meistersänger“ aus Pakistan (fürwahr!) erforscht und erweckt uralte vor-islamische Musik-Traditionen, im Stil des „Khayal“ (Qawwali-Vorläufer) was sich für ungeübte europäische Ohren nicht soo viel anders als andere traditionelle pakistanische Klänge anhört, aber insgesamt durchaus ein wenig mehr Abwechslung bietet, als ich es von anderen Acts der Gegend kenne. Vocals first! Und wie! Kraftvoll, wunderbar phrasiert, kleinste Tonhöhenverschiebungen (in z.T. lang anhaltenden Silben) haben Bedeutung (49 Mikrotöne umfaßt eine Oktave), irgendwie wirkt das extrovertiert und in sich versunken zugleich. Hinzu kommt oft eine 2. (manchmal auch 3.) Stimme, die wahlweise (und das macht einen ziemlichen Unterschied) in tieferer Lage (partiell beinahe gleichberechtigte) Backings oder Harmonies singt, anderswo in call-and-response-artigen Duetten begeistert bzw. im Wechsel agiert, schon mal eine gewisse Chor-Funktion ausüben. Sogar an Huun Huur Tu fühle ich mich sporadisch leicht erinnert. Die Begleitung scheint (es gibt leider keine Besetzungs-Infos, und die Identifizierung finde ich schwer) von unterschiedlich vielen Musikern zu stammen, als Fixpunkt ein Harmonium (schon mal ziemlich durchdringend), teils möglicherweise auch 2, plus, vermute ich, hier und da Tamboura (Tanpura), Sitar-ähnlich, doch reines Begleitinstrument (mit weniger Saiten/ohne Bünde), die Sounds durchdringen sich und bilden untrennbare Klangflächen, ab und zu aber auch monochromere. Und besitzen einen starken Drone-Charakter! Die Stücke sind teilweise ausgesprochen getragen gespielt, langsam, fast feierlich, Rhythmen nur durch die Stimme geformt, mal ein dezent melancholischer Grundton, im Extrem beim mit 19 Min. längsten Track in Ultra-Zeitlupe (Rhythmen kaum merklich), die pure, berauschend wirkende, absolut hypnotische Trance-Musik! Einige Stücke jedoch bieten deutlich mehr rhythmische Betonung, setzen Tablas ein, sind lebhafter, ereignisreicher, agiler, auch komplexer bzw. auf ungewohnte Weise polyrhythmisch im vertrackten Zusammenspiel von („unruhigen“) Tablas, Harmonium und Stimme (klasse!), oder ziehen im Gegenteil straight-lineare Rhythmen durch, mit ebenfalls einem gewissen Trance-Effekt. Durch und durch spirituelle Musik, denke ich, mit hohem Faszinationsfaktor, wenn man sich drauf einläßt, dicke Empfehlung! Grammy-Gewinner Ian Brennan produzierte. Vinyl 180g im Klappcover. (dvd)

noch mehr von Ustad Saami