Suche / Search

 

Keep an eye on...

JAPAN JAZZ

Warsaw Village Band: Mazovian Roots Re:Action - Hilfe
hilfe

Warsaw Village Band - Mazovian Roots Re:Action

Cover von Mazovian Roots Re:Action
Warsaw Village Band
Mazovian Roots Re:Action

Label Jaro Medien
Erstveröffentlichung 14.12.2018
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 16,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

18er der beständig fabelhaften polnischen Band. Die hier, statt (World Music-) Einflüsse aus aller Welt zu integrieren, zurück zu ihren Roots geht, zur ursprünglichen Musik der (früher in Kultur und Sprache eigenständigen) Region Masowien (an der Weichsel), inkl. reichlich tief traditionell verwurzelten Gästen von dort (v.a. Sänger/innen bzw. Gesangsgruppen, + einige Instrumentalisten). Was insgesamt zu einem traditionelleren, weniger spektakulären Klangbild als sonst führt, inkl. ein paar ganz kurzen völlig puren/naturalistischen/“einfachen“ Stücken/Parts was nichts an der Grundausrichtung ändert, traditionellen Folk zu aktualisieren, fortzuführen, zu verfeinern, anzureichern, wozu auch ausgesprochen effektvolle langsame Grooves gehören, oder ganz dezente teils ein wenig Dub-verwandte Hall/Echo-Wellen/Soundeffekte, mal ein Hauch Jazz (oder Balkan), kurzzeitig etwas Trance-Feeling (mehrfach), ziemlich hypnotische stoische Rhythmen, 1,2 Mal Drone-ähnliche Klänge, 1x eine Spur Orient. Im Extrem geht das bis hin zu einer Art Avantgarde-Trad-Folk mit Jazzeinfluß, völlig eigen, spannend, bestechend tricky polyrhythmisch. Und dann sind da natürlich noch die so grandiosen typischen „stählern-hart strahlenden“ Stimmen der 3 Sängerinnen, die mich ab und zu an Bulgarian Voices oder Värttinä erinnern, nicht gerade typisch für traditionellen Folk wohl aber die meisten oft parallel eingesetzten Gast-Stimmen. Eine eigentümliche (reizvolle!) Melancholie liegt über vielen Songs, deren Trad-basierte Melodien häufig zu verzücken vermögen (und manchmal stetig wiederholt werden), genau wie die vielschichtige/fältige bunte exzellente Begleitung von (gern mehreren) Streichern (mit einer tollen Solo-Violine, die z.T. weit über tradierte Spielweisen hinausgeht, gar Gitarren/Feedback-artige Verwehungen einstreut), Dulcimer, Trompete, Akkordeon, Percussion, ab und zu Sax, Hurdy Gurdy, Horn. Zauberhafte getragene Stimmungen wechseln mit klasse verspielt-vertrackten Passagen, Ruhe und Schönheit mit schnellen treibenden Tanz-Tracks, lebhafte mit wunderbaren geradezu feierlichen, erhebenden. Ein glänzendes Album, eine dicke Empfehlung! (dvd)

noch mehr von Warsaw Village Band