Suche / Search

 


 

Keep an eye on...

MID-PRICE

Samba Touré: Wande - Hilfe
hilfe

Samba Touré - Wande

Cover von Wande
Samba Touré
Wande

Label Glitterbeat
Erstveröffentlichung 25.05.2018
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

18er des tollen Singer-Songwriters und Gitarristen aus (Nord-) Mali. Er sagt, er wollte diesmal eigentlich stärker zu alten Traditionen zurückkehren passiert ist eher das Gegenteil: Mehr Rock- und Blues-Einfluß (freilich nicht durchweg), weniger akustische Saiten-Verzierungen. 2, sporadisch auch 3 immens effektive E-Gitarren sind omnipräsent (und wirken ökonomischer, klarer als früher, oft repetitiv-motivisch geprägt), nur gelegentlich taucht eine Ngoni, Akustikgitarre oder Kora (?) auf (das allerdings auf bestechende Weise); und in knapp der Hälfte der Stücke der z.T. herrlich durchdringende Klang der Sokou (afrikanische Geige), manchmal quasi im ausnehmend attraktiven call-response-Spiel mit den Gitarren. Die Bandbreite der Songs ist beträchtlich: Afro-Blues (mit z.T. verblüffend hohem Blues-Anteil) in schleppendem packendem Groove, luftig doch (phasenweise) mächtig intensiv, schnörkellos und relativ reduziert (wie so einiges hier). Dezent angerocktes/fließendes elektrisches (Songwriter-) West-Afrika. Mehr Rock als Afrika (irgendwie funky, auch hier ein mitreißender Groove) gibt´s im ziemlich scharfen rhythmisch äußerst akzentuierten Yerfara. Einige Balladen kommen faszinierend atmosphärisch, ob sehr sparsam und pur westafrikanisch, bluesig oder relaxt fließend und einfach wunderschön im feinst verzahnten akustisch/elektrischen Gitarren-Bett. Polyrhythmischer Afro Rock (mit unterschwelligem R´n´B-Touch) hält eine innere Spannung. Dezent modernes Westafrika trifft Tuareg-Sounds in eher entspanntem doch rhythmisch reizvollem Groove… Zuweilen hypnotische Qualitäten! Textlich bildet oft ein humanistisch geprägter Ruf nach einem besseren Mali, oder gleich der ganzen Welt die Basis klingt manchmal ein bischen naiv, aber zugleich sympathisch. Und die Gitarren brillieren phasenweise - top (Rock-) Riffs, Aggressivität und Schärfe, schön singende kurze Soli, Fuzz, dezent psychedelische Einfärbungen… Ein klasse Album, eine dicke Empfehlung! (dvd)

noch mehr von Samba Touré